Vernissage / Ausstellung



Laufende Ausstellung von Kirsten Barthel

 

Die Bilder werden bis zum 21. August 2020 in den Räumlichkeiten des Komm du ausgestellt.

 

Ausstellung „Nativismus in starken Farben“

Eintritt frei / Hutspende

 

 

Ein Gedanke, ein Traum oder ein Gedicht, das aus dem Kopf auf die Leinwand fließt und sich in eine Struktur ergießt, aus der fliegende Fische oder weit entfernte Horizonte hinter bunten Bäumen hervor gehen.
Die Bilder von Kirsten Barthel sind raumfüllend, weil dahinter so viele Geschichten wie Farben stehen und mit diesen wird das Auge geflutet. Strahlendes Gelb trifft leuchtendes Blau und immer wieder tiefes Purpur und vor allem kräftige Töne, die von Lebensfreude bis Melancholie alle Stimmungen durchschreiten. Der „Nativismus“ rührt aus dieser Quelle der klaren, einfachen und direkten Farben einerseits und andererseits aus der Inspiration für die Bilder, welche in Gesprächen und Gedichten liegt, sich aber auch aus Berührungen mit unterschiedlichen Kulturen von der japanischen bis zur nordischen Mythologie und Formen des Schamanismus speist.

Kirsten Barthel wurde 1953 in Hamburg geboren und hat sich als visueller Mensch schon immer zur Malerei sowie zur Fotografie hingezogen gefühlt. Im Kunststudium an der Armgartstraße befasste sie sich mit dem, was man heute wohl als „visuelle Kommunikation“ beschreiben würde, experimentierte mit Schwarz-Weiß Fotografie und ließ sich immer wieder von Reisen, Musikeinflüssen und, schlicht, ihrer Wahrnehmung der unmittelbaren Umwelt beeinflussen. In diesem Sinne ist auch die aktuelle Ausstellung der Werke im Komm du, als eine Einladung zum Träumen, zum Dialog und zum Wandeln in Gedankenwelten und weiten Horizonten zu verstehen.

Die Bilder von Kirsten Barthel werden bis zum 21. August 2020 in den Räumlichkeiten des Komm du ausgestellt.

Besetzung:

Kirsten Barthel


Samstag, 22. August 2020, 15.00 bis 17.00 Uhr

 

 

Vernissage

 

Renate Younis

 

 

 

Ausstellung “Life”

 

Eintritt frei / Hutspende

Am 22. August beginnt im Kulturcafé Komm du eine neue Ausstellung und wir freuen uns auf die farbenfrohen und lebendigen Bilder der Künstlerin Renate Younis. Der Titel der Ausstellung “Life” deutet auf den freien, experimentellen Stil hin, in dem sich ihre Kunst aus dem Inneren heraus entwickeln darf - ohne Einschränkung durch einen Plan oder ein festes Motiv: “Meine Kunst darf sich aus sich selbst heraus frei entfalten und ausdrücken. Die farbintensiven Resultate entsprechen nicht immer meinen eigenen Verstandesvorstellungen, weil etwas Unbenennbares voller Liebe am Wirken ist. Im natürlichen Flow des kreativen Erschaffens mit meiner Seele verbunden zu sein - ist sowohl einfach und natürlich wie auch wunderbar und erfüllend.”

In einer Mischtechnik mit Öl, Acryl, Pinsel und Spachtel schafft Renate Younis Werke mit sehr unterschiedlichen Stimmungen von zart und sacht hingehauchten Formen bis zu expressiven, wilden oder klaren Linien. Die Künstlerin wurde 1964 in Stralsund geboren. Ihre langjährige Arbeit im pädagogischen Bereich und in der Ergotherapie brachte das Erfahrungswissen mit sich, die Malerei als Form von Meditation zu nutzen und zu vermitteln. Seit 1991 lebt und arbeitet sie als freischaffende Malerin in Hamburg und ist mit umfangreichen Solo- und Gruppenausstellungen in Hamburg und Nord-Deutschland unterwegs. Dazu kommen internationale Projekte wie die Teilnahme an den Artbox.Projects in Miami, Zürich und Barcelona. Mit einer Vernissage am 22. August in musikalischer Begleitung auf der Gitarre durch Cedrik Lenk beginnt ihre Ausstellung im Komm du, die bis zum 16. Oktober für alle Kunstgenießer frei zugänglich ist.

Besetzung:    

 

Renate Younis – Künstlerin


Location

Buxtehuder Str. 13

21073 Hamburg-Harburg

Tel.: 040/57228952

Öffnungszeiten

Zur Zeit, bis wieder Veranstaltungen gestattet sind:

Mo. Di.  8:30 Uhr - 16:00Uhr

Mi-Fr     8:30 Uhr - 16:00 Uhr

Sa. 9:00 Uhr - 13: Uhr

Sonntag Ruhetag