Veranstaltungen




Mittwoch, 25. Mai 2022, 20.00 bis 22.00 Uhr

 

Konzert

Smokey Brights

 

Feelgood Indie-Pop

 

Eintritt frei / Hutspende

 

Mit den Smokey Brights steht bei uns gute Laune ohne Kompromisse auf dem Programm! Das Indie-Pop Quartett aus den USA hat schon ordentlich Staub aufgewirbelt und klingt wie eine frische, abgeklärte Version von Metronomy und Tame Impala: Sorglos, aber dennoch nachdenklich, simpel, aber sehr verspielt, direkt, aber trotzdem tiefsinnig. Mit ernsten Themen jonglieren sie leichtgängig und besingen das Positive am Negativen. Demnächst erscheint ihr Album “A wave is a gift”, ein weiteres kreatives Kind der Pandemie-Welle und ein Hinweis auf die Unverwüstlichkeit von Musik und guter Laune. Gelegenheitstänzer und Goldkehlchen müssen diese Band einfach live sehen!


Besetzung:


Kim West – Gesang und Keyboard
Ryan Devlin – Gesang und Gitarre
Luke Ragnar – Bass
Nick Krivchenia – Drums


Freitag, 27. Mai 2022, 20.00 bis 22.00 Uhr

 

Konzert

Nitro Jets

 

Rock'n'Roll und Surf-Musik

 

Eintritt frei / Hutspende

 

Wir steigen in eine Zeitkapsel und reisen zurück in die 50er und 60er Jahre, wo wir für einen Abend unbeschwerten Rock’n’ Roll, Surf-Musik und eine große Bandbreite von Blues über Country bis Rockabilly genießen. Mit dabei sind auf jeden Fall die Klassiker von Buddy Holly, Chuck Berry, Eddie Cochran, Fats Domino, Elvis Presley und Cliff Richard. Im musikalischen Spielraum werden aber auch Instrumentals von den Shadows, Ventures, Trashmen oder Dick Dale auftauchen. Die Nitro Jets erfinden ihr abwechslungsreiches Programm immer neu und rocken die Bühne mit frischer Energie!

Besetzung:


Hubert Stollenwerk - Bass und Gesang
Kai Steltner - Gitarre und Gesang
David Suhlrie - Drums und Gesang


Samstag, 28. Mai 2022, 20.00 bis 22.00 Uhr

 

Impro-Theater

Charlotte und Ralf

 

Impro-Comedy-Show - “Heute schon gelacht?”

Eintritt frei / Hutspende

 

Wir leben in merkwürdigen Zeiten – Grund genug, das Lachen nicht zu verlernen!

Das Impro-Theater-Duo Charlotte und Ralf führt durch einen Abend voller witziger Geschichten und überraschender Szenen, die sich so oder ähnlich in Harburg zutragen könnten: Wenn Sie schon immer mal dabei sein wollten, wenn Lady Gaga im Phönix-Center eine neue Rolltreppe einweiht oder wissen möchten, wie es damals war, als Archimedes beim Baden im Außenmühlenteich das Prinzip der Wasserverdrängung entdeckte, dann sind Sie hier genau richtig.

Und das Publikum darf ordentlich mitmischen. Mit Wünschen und Stichworten nehmen Sie Einfluss auf Szenen und Stories. Sie können sich aber auch einfach entspannt zurücklehnen und den Abend genießen. Improvisationstheater bedeutet, Charlotte und Ralf improvisieren Geschichten und Szenen, ohne vorher Text auswendig gelernt oder Absprachen getroffen zu haben. Jede Szene ist eine Premiere und ganz anders als alle anderen zuvor - ein Abend voller Überraschungen, Lacher und magischer Momente ist garantiert.

Besetzung:


Charlotte Wolff und Ralf Schulze - Stegreiftheaterkünstler, Autoren für Kabarettisten und Comedians und Leiter der „Akademie für Entertainment“ in Hamburg


Mittwoch, 01. Juni 2022, 20.00 bis 22.00 Uhr

 

 

Musikalische Lesung mit Eva Freitag

 

Music on tour

 

 

Eintritt frei / Hutspende

 

In ihrer Anekdotensammlung “Music on tour“ entführt Eva Freitag uns in das Backstage-Chaos im Leben klassischer Musiker die, beruflich erfolgreich und privat rastlos, mit ihrem Instrument um die Welt reisen. Was bedeutet ein Leben mit und für die Kunst? Die Autorin weiß, wovon sie spricht, denn als Cellistin lebte sie zehn Jahre lang fast ausschließlich auf Reisen und stand in über fünfzig Ländern auf der Bühne. Eigene Erfahrungen aus Klassik, neuer Musik und Kollaborationen mit Schauspiel, Tanz und Performance bilden den Hintergrund für ihre Texte.

Viel wichtiger als die zu Grunde liegende Authentizität ist aber der pointierte Wortwitz, mit dem Eva Freitag skurrile Begebenheiten, amouröse Dramen und das ganz alltägliche Organisations-Desaster kommentiert. Auf dem schmalen Grad zwischen Fiktion und Wahrheit fliegt das Publikum mit ihr um den Globus. Die Texte finden ihren Spiegel in der Musik: Eva Freitag präsentiert ihre eigenen Celloquartett-Arrangements, drei Stimmen hat sie als Playback eingespielt, die vierte spielt sie live dazu.

Besetzung:


Eva Freitag - Cello und Texte


Donnerstag, 02. Juni 2022, 20.00 bis 22.00 Uhr

 

 

Konzert

Trio Stella Luz

 

Romantic Folk aus fünf Jahrhunderten

 

Eintritt frei / Hutspende


Am 2. Juni bringt das Trio Stella Luz über unserer Bühne das Firmament mit einer Musik zum Leuchten, die Geschichten zu erzählen vermag, mit denen das menschliche Herz von jeher vertraut ist. Die Künstler erweitern das Kolorit der Folkmusik und spielen sich virtuos durch Jahrhunderte und Kontinente. Von Mittelalter bis Gegenwart, vom mythischen Norden bis in den glutheißen Süden, von Irish Folk zu Flamenco, zeichnet sich ihre Musik durch mitreißende Rhythmen, tiefgründige Schönheit und elegante Arrangements aus. Alte Lieder erzählen aktuelle Geschichten und Stellas Sopran verbindet sich mit den harmonischen Stimmen von Luzgar und Stefan zu berührenden, zeitlosen Klängen. Ausgelassene  Tunes fordern leichtfüßig mit Akkordeon, Harfe, Drehleier und Percussion zum Tanz auf: Alors on danse!

Besetzung:


Stefan - Akkordeon, Keltische Harfe und Gesang
Stella - Gesang, Flöte, Drehleier und Percussion
Luzgar - Gitarre, Akkordeon, Gesang und Percussion


Freitag, 03. Juni 2022, 20.00 bis 22.00 Uhr

 

Konzert

The Blueberry Smokes

 

 

Blues'n Landscapes

 

Eintritt frei / Hutspende

 

Am 03. Juni tauchen wir ein in einen Fluss aus Musik und Stories, wenn die Blueberry Smokes im Komm du spielen. Zwei Gitarren, eine Cajon, drei Stimmen, und ein Saxophon erzählen Geschichten. Von Freiheit, Liebe und Sehnsucht, vom Scheitern und wieder Aufstehen, vom Leben auf der Straße und weiten, endlosen Landschaften. Die Zeit hält an, lässt das eilige Leben vorbei rauschen und es beginnt ein Erlebnis, für jeden, der dem Fluss lauschen kann.


Schließt man die Augen, so könnte sich durchaus der Gedanke einschleichen, jeder der vier Musiker*innen sei mit Mississippi-Wasser getauft worden. Und tatsächlich sind sie alle an Flüssen aufgewachsen: “Jenny“ Jennifer Bugla an der Bille,“ Jack“ Tom Jack an der Elbe, “ Duke“ Marko Engbring an der Luhe und “ Bushman“ Kurt Buschmann an der Alz und Isar. Geprobt und
produziert wird am Deich der Dove-Elbe. Mehr Wasser geht nicht, das einfach nur überschritten werden will!

Besetzung:


Tom Jack - Resonatorgitarren und slide
Marko Engbring - Gesang und Gitarre
Kurt Buschmann - Cajon, Backings und Saxophon
Jennifer Bugla - Gesang


Samstag, 04. Juni 2022, 20.00 bis 22.00 Uhr

 

 

Konzert

 

Jazzheadz

 

 

Jazzstandards mit eigener Note

 

 

Eintritt frei / Hutspende


 

Das Faszinierende am Jazz ist seine überaus lebendige Dynamik. Wenn Saxophon, Bass, Keyboard, Schlagzeug und Stimme miteinander in Austausch treten, entsteht daraus ein Gespräch und wo dieses hinführt, ist im besten Fall nicht vorhersehbar aber äußerst hörenswert. So machen es die Jazzheads, denn sie spielen das, was sie sich in den Kopf gesetzt haben: Jazz! Bekannte und unbekannte Standards von Clifford Brown und Freddie Hubbard bis Norah Jones bringen sie in eigener Interpretation auf die Bühne. Heraus kommt eine der schönsten Kunstformen, die aus Musik entstehen kann, live, lebendig und immer anders.

Besetzung:


Nora Sennabu - Gesang
Nils Ansen - Saxophon
Tobias Riedel - Keyboards
Wolfgang Wollseifen - Bass
Thomas Goerne - Schlagzeug


Mittwoch, 08. Juni 2022, 20.00 bis 22.00 Uhr

 

Lesung

Gesa Schröder

 

 

Flussaufwärts durch die Zeit

Eintritt frei / Hutspende


Gesa Schröder liest aus ihrem Roman “Flussaufwärts durch die Zeit”, in dem eine Lebensreise entgegen dem Strom erzählt wird, ausgehend von dem Punkt, an dem eigentlich alles endet. Wir begleiten die krebskranke Dorothea und ihre Tochter Johanna auf ihrer Reise zurück ins Leben, in eine Vergangenheit voller Träume und oft enttäuschter Glückserwartungen. Eine der ersten Stationen ist der Moldauhafen in Hamburg. Gegen die Strömung, wie die Fische, die zum Laichen den Fluss hinauf mussten, folgen Mutter und Tochter der Elbe, um den bevorstehenden Tod der Mutter zu vergessen und stattdessen ihr Leben von den 1930er Jahren, während des 2. Weltkriegs und der Nachkriegsjahre bis hin zu 80ern, Revue passieren zu lassen. Mit jedem neuen Tag dringen die beiden Frauen tiefer in ihr Leben ein und verändern schließlich auch die Gegenwart…

Besetzung:


Gesa Schröder – Autorin


Donnerstag, 09. Juni 2022, 20.00 bis 22.00 Uhr

 

 

Konzert

 

Steffersen

 

 

Dark Country

 

 

 

Eintritt frei / Hutspende


Auch am Country-Himmel können dunkle Wolken aufziehen, unter denen so manche Geschichte am Lagerfeuer erzählt wird, in der das Leben nicht immer fair ist. Die Kunst besteht darin, Poesie und Seelennahrung darin zu finden und genau die steckt in der Musik von Steffersen. Die Musiker spielen Dark Country, eine Mischung aus Roots-Rock und Alternative Country, also die düstere Richtung der traditionellen amerikanischen Musik. In der für diesen Stil klassischen Besetzung bilden Gesang, Geige, Gitarre, Bass, Schlagzeug und Percussion eine Atmosphäre, in der die Zuhörer ganz eintauchen können in weite Landschaften und harte Schicksale, am Ende aber immer den Weg in den Sonnenuntergang finden.

Besetzung:


Stefan Petersen - Gesang
Peer Timm - Gitarre
Lucas Wecker - Violine & Gesang
Martin Pomplun - Bass Guitar & Gesang
Björn Warn - Drums & Percussion


Freitag, 10. Juni 2022, 20.00 bis 22.00 Uhr

 

Konzert

Alexander Paperny

 

Rendezvous mit Liedern der 1920er bis 1940er

 

Eintritt frei / Hutspende


 

Alexander Paperny hat die Balaika in Moskau an der Staatlichen Hochschule für Musik studiert, interessiert sich aber für eine große Bandbreite an Musikstilen. Mit viel Fingerspitzengefühl entlockt er seinem Instrument immer neue Klangfarben und Stimmungen, indem er ihm spezifische Fragen stellt. Diesmal geht es um bekannte Lieder aus den 1920er bis 1940er Jahren, angereichert mit humorvollen und informativen Anekdoten zu den Liedern, ihren Interpreten, Autoren und Komponisten, die der Hamburger Theater-Regisseur und Autor Hartmut Uhlemann zusammengestellt hat. Altbekanntes ist neu zu hören und das Publikum erfährt noch mehr - zum Beispiel von dem versteckten Witz in “Ein kleiner grüner Kaktus” der Comedian Harmonists oder von der verträumten Sehnsucht in “Ich hab‘ noch einen Koffer in Berlin” und anderen Klassikern aus einer ganz besonderen Zeit.

Besetzung:


Alexander Paperny - Balalaika, Gitarre und Moderation


Samstag, 11. Juni 2022, 20.00 bis 22.00 Uhr

 

Konzert

 

Saxotones Jazz Quintett

 

Swingender Jazz

 

Eintritt frei / Hutspende


Die Musiker von Saxotones sind vereint in der Obsession für den Modern Jazz der 50er und 60er Jahre, Hard Bop, Cool und Latin Jazz. Der kraftvolle Sound der Band ist geprägt durch die eher seltene Kombination von Tenor- und Bariton-Saxophon, unterstützt von einer swingenden Rhythmusgruppe aus Klavier, Bass und Schlagzeug.

Im Wesentlichen spielen sie Stücke aus der 40er bis 60er Jahren, u.a. von Dizzy Gillespie, Miles Davis, Charlie Parker, Horace Silver, Carlos Jobim und Joe Henderson. Es sind aber auch alte Bekannte aus dem Fundus des ‚Great American Songbook‘ dabei, die von den Musikern mit individuellem Sound und großer Spielfreude interpretiert werden. Die Band bietet ein abwechslungsreiches Programm und schöpft aus einer großen Bandbreite an musikalischen Erfahrungen. Alle beteiligten Musiker sind seit vielen Jahren in der Hamburger und Lübecker Jazzszene in sehr unterschiedlichen Bands und Projekten aktiv.

Besetzung:


Max Herr - Basssaxophon
Karsten Ettling – Tenorsaxophon und Altsaxophon
Volker Hahm - Klavier
Manfred Jestel - Bass
Till Pape - Schlagzeug


Mittwoch, 15. Juni 2022, 20.00 bis 22.00 Uhr

 

Konzert

Duo Krahe / Schönle

 

Jazzstandards dynamisch und modern

 

Eintritt frei / Hutspende

 

Bei manchen Musikern ist man nach wenigen Klängen verzaubert von der Vorstellung, dass sie auch mit einem Konzert mitten in der Nacht auf einer regennassen Straße ihr Publikum finden würden. Anke Krahe und Lorenz Schönle sind ebensolche Künstler und auf unterschiedliche Weise dem Jazz verbunden. Lorenz folgt schon seit der Kindheit seiner Leidenschaft für Saxophon und Piano, studierte das Jazz-Saxophon und arbeitet als freischaffender Saxophonist, Pianist und Instrumentalpädagoge. Anke Krahe fand den Jazz zu Schulzeiten, unternahm dann aber eine künstlerische Reise, auf der sie als Straßenkünstlerin, Jongleurin und freie Schauspielerin unterwegs war. Bis der Jazz sie auf der Bühne im Schauspiel wiederfand und nicht mehr losließ. Vergehen und Werden. Abschied, Trauer, Neuanfang. Im Duo spielen Anke Krahe (Gesang) und Lorenz Schönle (Piano) Jazzstandards in frischen Arrangements rund um diese Themen. Mal mitreißend swingend oder melancholisch berührend. Ihr Zusammenspiel verzahnt sich zu dynamischen und modernen Interpretationen.

Besetzung:


Lorenz Schönle – Piano
Anke Krahe- Gesang


Donnerstag, 16. Juni 2022, 20.00 bis 22.00 Uhr

 

 

Konzert

 

Luna Soul

 

Funk, Neo-Soul, Indie

 

Eintritt frei / Hutspende

Mit Luna Soul erwachen die Sommer-Vibes, wenn die deutsch-spanische Band mit ihrem nonkonformen Stil die Bühne betritt. Flower Crowns and Disco Balls - tanzbare Drumbeats treffen auf sphärischen Ukulelen Sound und Gitarren-Einflüsse des Funk, Soul und Indie. Beeinflusst vom Vibe der 70er und 80er Jahre präsentiert die Band um Lisa Michele Lietz (Gesang, Ukulele) und Jordi Arnau Rubio (Gesang, E-Gitarre) eingängige Melodien und treibende Rhythmen. Die Musik von Luna Soul ist geprägt von einer bunten Vielfalt aus Genres und Stilen: Beschwingt, groovy und leicht melancholisch hört man Anklänge von Motown und Studio One, der Gesang schwebt so fragil wie lebendig. Die Freiheit der Unangepasstheit spiegelt sich in den Songs wider. Luna Soul singen in ihrer ganz eigenen Art von Zerrissenheit und Verbundenheit, Zuversicht und Hoffnung.

Besetzung:


Lisa Michèle Lietz - Vocals, Ukulele und Gitarre
Jordi Arnau Rubio - Vocals und Gitarre
Luis Arco Fernandez - Bass
Hannes Ewert - Drum


Freitag, 17. Juni 2022, 20.00 bis 22.00 Uhr

 

 

Konzert

 

 

George Harris

 

 

Folk, Blues, Jazz und Soul

 

Eintritt frei / Hutspende

Am 17. Juni spielt George Harris bei uns auf und bringt mit Gitarre und Gesang und Unterstützung von Robert an den Keys und Percussion, wunderbar beseelte Songs über menschliche Beziehungen und Alltagssituationen auf die Bühne. Das Geschichtenerzählen durch die Musik ist George's Berufung und die Essenz von Folksongs, wie man sie aus Irland und Schottland kennt. Wer einmal die wunderschönen Interpretationen von alten und neuen Folk-Songs hörte, mit denen er im Duo “Whaleturtles” jeden Raum vom kleinen Musikclub bis zur Festivalbühne erleuchtet, weiß welcher Genuss das Publikum erwartet. Das Setting ist diesmal gemütlich und intim, das Spielfeld mit Einflüssen aus Folk, Blues, Jazz und Soul weit und vielversprechend.

Besetzung:


George Harris - Gitarre & Gesang
Robert - Percussion & Keys

 


Samstag, 18. Juni 2022, 20.00 bis 22.00 Uhr

 

Konzert

Barman's Burden

 

 

Serving Alternative Country

 

 

Eintritt frei / Hutspende

 

 

Alternative Country und Americana vom Feinsten servieren die vier Musiker von Barman’s Burden. Ein Sound, wie man ihn sich für einen ausgedehnten Abend an der Bar wünscht, denn die Songs versetzen in eine entspannte Stimmung und machen das Herz leicht. Mit ihrem neuen Sänger Hocker hat die Band einen goldenen Griff getan, denn die neuen Songs möchte man sich als Country-geneigter Zuhörer am liebsten sofort in die Playlist packen. Viel schöner und authentischer ist aber immer noch ein Live-Auftritt, bei dem man zu den mitreißenden Stücken tanzen und sich bei den romantischen oder nachdenklichen Parts in bester Bar-Gesellschaft zurücklehnen und genießen kann.

Besetzung:


Matt – Bass, Gitarre, Backing Vocals
"Non-Smokey" Phil – Schlagzeug
Holly – Gitarre, Harp, Backing Vocals
Hocker – Gesang, Gitarre, Bass, Harp


Mittwoch, 22. Juni 2022, 20.00 bis 22.00 Uhr

 

Konzert

The Nowhere Men

 

Beatles-Cover akustisch

 

Eintritt frei / Hutspende

 

Come together für einen Abend mit dem unverwechselbaren Sound der Beatles und Songs die wir alle in unseren Herzen tragen. Die Nowhere Men schöpfen aus dem unendlichen Fundus der Beatles, unterscheiden sich aber mit überwiegend akustischen Instrumenten wohltuend von einer reinen Coverband. Wenn der Sound der eigenen Kindheit oder Jugend bei den ersten Klängen von “With A Little Help From My Friends” mit aller Macht wieder auflebt, ist es ohnehin nebensächlich, in welcher Zeit und welchem Raum man sich befindet. Der Sound der Liverpooler Fab Four kommt bei den Nowhere Men unverkennbar rüber. Der vierstimmige Gesang und die Instrumental-Passagen lassen von den goldenen Sechzigern träumen. Ein Abend mit den Nowhere Men ist ein Ticket für eine Zeitreise in unbeschwerte Tage und manchmal braucht die Seele genau das.

Besetzung:


Frank Karolewicz – Gitarre und Gesang
Jan Hauschildt - Schlagzeug und Gesang
Päule Schlottmann – Gitarre und Gesang
Dietrich Neumann - Bass und Gesang


Donnerstag, 23. Juni 2022, 20.00 bis 22.00 Uhr

 

Sued Lese Lesung

Jana Jung

 

Keep On Going –

Ein Jakobsweg-Underdog packt aus

 

Eintritt frei / Hutspende

Jana Jung studierte Jazzgesang in Freiburg sowie Musik- und bewegungsorientierte Soziale Arbeit in Regensburg und wurde zur Debütautorin in Hamburg, wo die gebürtige Hamburger Deern zurzeit lebt. Weil sie gern Dinge ausprobiert, die in keine Schublade passen, entstand beim Weitwandern durch Frankreich und Spanien das Buch „Keep On Going – Ein Jakobsweg-Underdog packt aus“.

Bei ihrer Lesung im Komm du wird alles auf den Tisch gepackt. Alles, was einem so passieren kann, als unerfahrener "Jakobsweg-Underdog" mit vielen Kilos an Bord, unter den bestens vorbereiteten und sehr trainierten Outdoorprofis, in ihren leuchtfarbenen Microfaserklamotten. Auf dieser besonderen Wanderung, auf der sich die Autorin im Laufe des Weges in die kämpferische "Wander Woman" verwandelt, wird geflucht, gesungen, gelacht, geschwitzt und ganz viel genossen. Es wird turbulent, aber seid euch sicher: Ihr werdet diesen Trip ganz entspannt und ohne Blasen an den Füßen (üb)erleben.

Besetzung:
Jana Jung - Lesung und Gesang
Béla Wiener - Klavier
Christian Lutz - Gitarre


Freitag, 24. Juni 2022, 20.00 bis 22.00 Uhr

 

 

Konzert

 

Little Less Liquor

 

 

Country-Rock aus Hamburg - unplugged

 

Eintritt frei / Hutspende

 

Am 24. Juni öffnen sich im Komm du weite Horizonte über dem erdigen Sound authentischer Countrymusik, mit Hamburgs Country Rock Band “Little Less Liquor”. Angereichert mit Einflüssen aus Americana, Rockabilly und Westcoast, mal rockig und laut, mal fein und leise - aber immer ins Herz und in die Beine! Mehrstimmiger Gesang und treibende Gitarren auf einem soliden Fundament aus Bass und Schlagzeug machen den Sound der Band aus. Die typischen Country Akzente werden mit Slide Guitar, Akkordeon und Mandoline gesetzt. Bei den Auftritten von “Little Less Liquor” bekommst Du handgemachte Musik, Power, Leidenschaft und pure Spielfreude!

Besetzung:


Anja Siemssen - Gesang
Rüdiger Rau - E-Gitarre, Akustikgitarre, Mandoline und Gesang
Jörg Neuwerth - Bass, Akkordeon und Gesang
Helge Holm - Akustik-Gitarre und Gesang
Thomas Wüsten – Schlagzeug und Gesang


Samstag, 25. Juni 2022, 20.00 bis 22.00 Uhr

 

Konzert

 

Toneart

 

Jazz und mehr ...

 

Eintritt frei / Hutspende


Toneart machen aus der Bühne ein kreatives Treibhaus, kombinieren verschiedene Musikstile mit Jazz und entfalten ein ganz besonderes Klangkonzept: Im Jazz und in der Rockmusik ist die Querflöte ein seltenes Instrument. In dieser Band nimmt sie aber eine zentrale Stellung ein und überrascht mit ungewöhnlichen Spieltechniken und Sounds. Mit Sicherheit ein absolutes Hörerlebnis! Die Bassklarinette und das Saxophon sorgen für klangliche Abwechslung und bereichern das akustische Bild in seiner freien Entfaltung. Dieser melodiösen, stimmlichen Betonung steht eine emanzipierte, explosive Rhythmusgruppe gegenüber. Da nun die harmonische Verbindung dieser beiden Seiten nicht durch das Piano, sondern die Gitarre geleistet wird, entsteht der typische TONEART-Sound. Mit vielen eigenen Kompositionen und einer unbändigen Spielfreude entfaltet die Musik der Band immer ein Eigenleben und bleibt spannend.

Besetzung:


Manfred Häßner - Querflöte, Saxophon und Bassklarinette
Michael Meyer - Gitarre
Babak Sameti - Bass
Bern Roitzsch - Schlagzeug


Mittwoch, 29. Juni 2022, 20.00 bis 22.00 Uhr

 

 

Konzert

JaKaNa

 

Handgemachter deutscher Pop-Rock

Eintritt frei / Hutspende

Am 29. Juni feiern wir den Sommer mit JaKaNa, ihrem handgemachten deutschen Pop-Rock und einer überbordenden Lebensfreude. Wenn man die Power von Jennifer Rostock, das Gefühl von Silbermond und eine Prise Konfetti in ein WuNderglas schmeißt, ordentlich schüttelt und den Deckel ganz vorsichtig öffnet, hört man den JaKaNa-Sound. Dynamische Keyboardmelodien treffen auf lässige Gitarrensounds und werden von einem smoothen Bass und treibenden Drumbeats untermalt. Zusammen mit ihrer 5-köpfigen Band zaubert die Powerfrau mit gefühlvollen Texten über das Leben und einer großen Prise Optimismus für euch Glücksmomente mit Wiedererkennungswert!

Besetzung:


JaKaNa - Frontgesang
Yvonne Widemann - Gitarre
Violeta Veseli - Backings
Eli Bernitt - Bass
Niklas Steingräber - Keys
Kevin Iten - Drums


Donnerstag, 30. Juni 2022, 20.00 bis 22.00 Uhr

 

Konzert

Sofya Chekster

 

Zeitgenössischer Vocal Jazz

 

Eintritt frei / Hutspende

Am 30. Juni dürfen sich Jazz-Liebhaber auf eine Premiere mit Sofya Chekster und ihrer Band freuen, die dem Publikum eine frische und moderne Version von Jazz präsentieren. Ihre Songs zeichnen sich durch eine Herangehensweise aus, die der Melodie ebenso viel Raum lässt wie dynamischen Rhythmen und gefühlvolle Lyrics mit dem Reichtum instrumenteller Spielarten des Modern Jazz zusammenführt. Sofya Chekster stammt aus Russland, wo sie früh mit ihrer musikalischen Ausbildung am klassischen Piano begann. Ihre große Liebe ist jedoch der Gesang und das Komponieren eigener Songs führte sie bis hin zur Veröffentlichung ihres Debütalbums “Dream come true”. und in eine neue musikalische Ausbildung an der Hochschule für Musik und Theater in Hamburg. Die Absolventin des Jazz Master Programms der Hamburger Hochschule für Musik und Theater liebt Herausforderungen. Ihr neues Bühnenprogramm mit drei herausragenden Musikern bringt modernen Jazz als komplexes, berührendes Geflecht mit viel Spielraum für Gefühl zum Strahlen.

Besetzung:


Sofya Chekster - Gesang
Tigran Tatevosyan - Klavier
Timon Krämer - Bass
Moritz Hamm - Drums


Location

Buxtehuder Str. 13

21073 Hamburg-Harburg

Tel.: 040/57228952

Öffnungszeiten

Mo. + Di. 9:00 Uhr - 16:00 Uhr

Mi. - Sa. 9:00 Uhr bis open end

Sonntag Ruhetag

Folgt uns auch auf Instagram...

Inhalte von Powr.io werden aufgrund deiner aktuellen Cookie-Einstellungen nicht angezeigt. Klicke auf die Cookie-Richtlinie (Funktionell und Marketing), um den Cookie-Richtlinien von Powr.io zuzustimmen und den Inhalt anzusehen. Mehr dazu erfährst du in der Powr.io-Datenschutzerklärung.

Inhalte von Powr.io werden aufgrund deiner aktuellen Cookie-Einstellungen nicht angezeigt. Klicke auf die Cookie-Richtlinie (Funktionell und Marketing), um den Cookie-Richtlinien von Powr.io zuzustimmen und den Inhalt anzusehen. Mehr dazu erfährst du in der Powr.io-Datenschutzerklärung.