Veranstaltungen




Freitag, 17. September 2021, 20.00 bis 22.00 Uhr

 

 

Konzert

Of Mice and Sisters

 

Americana

Eintritt frei / Hutspende

 

Am 17. September begrüßen wir im Komm du die Band “Of Mice and Sisters” mit diversen Saiteninstrumenten und einem Musikstil, der einfach glücklich macht. Americana ist eine moderne Mischung aus Folk, Country und Blues, kann aber auch Elemente von Rock und Gospel enthalten. In dieser Band gehört dazu auch Swing und Oldtime Mountain Music, denn das freie Spiel mit typisch amerikanischen Musikformen macht den Reiz des “Americana” aus. Gespielt wird auf allem, was Saiten hat: Gitarre, Steel Gitarre, 5 String Banjo, Mandoline, Geige und Ukulele und dazu gesungen, was da Zeug hält - akustisch und mehrstimmig!

Besetzung:

Christain Puille – Gitarre und Gesang
Veit Döhler - Lap Steel Gitarre, 5 String Banjo, Mandoline und Gitarre, Gesang
Maike Höft - 5 String Banjo, Ukulele, Gitarre, Geige und Gesang
Hans Kettwig - 5 String Banjo, Mandoline, Percussion

Peter Hokeman - Geige und Gesang

Jörg Wreden - Kontrabass

 


Samstag, 18. September 2021, 20.00 bis 22.00 Uhr

 

Konzert

 

Toneart

 

 

Jazz mal anders

 

Eintritt frei / Hutspende

 

 

Am 18. September kann das Publikum im Komm du sich zurücklehnen und mit dem Jazz Quartett Toneart ein ganz besonderes Klangkonzept erleben: Im Jazz und in der Rockmusik ist die Querflöte ein seltenes Instrument. In dieser Band nimmt sie aber eine zentrale Stellung ein und überrascht mit ungewöhnlichen Spieltechniken und Sounds. Mit Sicherheit ein absolutes Hörerlebnis! Die Bassklarinette und das Saxophon sorgen dann noch für klangliche Abwechslung und bereichern das akustische Bild in seiner freien Entfaltung. Dieser melodiösen, stimmlichen Betonung steht eine emanzipierte, explosive Rhythmusgruppe gegenüber. Da nun die harmonische Verbindung dieser beiden Seiten nicht durch das Piano sondern die Gitarre geleistet wird, entsteht der typische TONEART - Sound. Mit den vielen eigenen Kompositionen und einer unbändigen Spielfreude entfaltet die Musik der Band immer ein Eigenleben und bleibt spannend.

Besetzung:


Manfred Häßner - Querflöte, Saxophon und Bassklarinette
Michael Meyer - Gitarre
Babak Sameti - Bass
Bern Roitzsch - Schlagzeug


Mittwoch, 22. September 2021, 20.00 bis 22.00 Uhr

 

Musikalische Lesung

Kuni & Henschi

 

Lesung aus "Zoe und Zarin und der magische Wappenring"


Eintritt frei / Hutspende

 

 

Am 22. September nimmt die Autorin Andrea S. Kuhnke uns im Komm du mit auf eine magische Zeitreise, auf der die Protagonistin ihres Fantasy-Romans sich durch die Jahrhunderte bewegt, um ihre verschwundenen Eltern zu finden. Sie liest aus dem ersten Band der Trilogie "Zoe und Zarin und der magische Wappenring", in der das Abenteuer beginnt: Die elfjährige Zoe von Falkenauge lebt im Mittelalter unter der strengen Aufsicht ihrer Tante Morphia auf der Burg Falkenauge. Noch nie wurde es ihr erlaubt, die Burg zu verlassen. Als sie erfährt, dass ihre Eltern nicht wie angenommen von Wegelagerern überfallen wurden, sondern von einem Fluch gefangen gehalten werden, will sie diese befreien. Durch eine Zeitreise trifft sie auf den gleichaltrigen Zarin Falkenau, der im heutigen Jahrhundert lebt… Musikalisch begleitet wird die Lesung von Stefan Hensch, dem Bassisten der Band "The Baltic Scots". Die Geschichte ist für alle Jugendlichen und Erwachsenen geeignet, die gerne Fantasy mögen. Der erste Band der abenteuerlichen Trilogie erschien 2018 im Engelsdorfer Verlag, Leipzig. Für Nachschub ist gesorgt, denn es gibt bereits einen zweiten Band und der dritte ist in Arbeit.

Besetzung:


Andrea S. Kuhnke - Autorin
Stefan Hensch - Gitarre


Donnerstag, 23. September 2021, 20.00 bis 22.00 Uhr

 

 

Konzert

Elderland

 

 

Träumerischer "Holler-Folk"

Eintritt frei / Hutspende

 

Die beiden Hamburger Musiker Anna Bottlinger (Gesang, Geige, Mandoline) und Maximilian Meeder (Gesang, Gitarre) verknüpfen kunstvoll Elemente des Celtic und American Folk mit paganistischen Anklängen und einem Hauch Singersongwriter zu Neuinterpretationen und eigenen Songs. Der warme Klang ihrer Stimmen verschmilzt mit dem zuweilen zart- melodischen, dann wieder rasant-mitreißenden Spiel ihrer Instrumente. Das Folk-Duo Elderland entführt an die weiten Ufer des "Lake of Pontchartrain", über die mystischen "Green Fields of France“, hinaus auf sagenumwobene Meere. Im Schatten des Holunders werden vergessen geglaubte Träume gewebt und ursprüngliche Weisen neu erlebt. Fesselnde, warme Klangwellen aus Saiteninstrumenten und zweistimmigem Gesang verzaubern, verführen, verdichten sich, bis zum Schluss das süß-melancholische "Parting Glass" gereicht wird…

Text von: Elderland

Besetzung:


Anna Bottlinger - Gesang, Geige und Mandoline
Maximilian Meeder - Gesang und Gitarre


 Freitag, 24. September 2021, 20.00 bis 22.00 Uhr

 

 

Konzert

 

The Orientalists | Fantastische Rhythmen und Melodien auf der Oud 

 

Eintritt frei / Hutspende

 

 

 

Fantastische Rhythmen und Melodien auf der Oud, der Mutter aller Gitarren

 

David Niedermayer ist Musiker, Komponist und Pädagoge. Sein Instrument ist die Oud (Orientalische Knickhalslaute), die Königin unter den orientalischen Instrumenten und die Mutter aller europäischen Lauten und Gitarren. In seinen Konzerten präsentiert er seine virtuosen und tiefsinnigen Makam-Kompositionen im modalen Stil sowie Musik aus der Türkei, Griechenland, Syrien und vielen anderen Länder. 2021, wurde seine Musik mit einem Stipendien des Senators für Kultur, Bremen sowie vom deutschen Orchesterbund gefördert.

 

Die virtuosen und märchenhaften Kompositionen dieses Oud-Spielers sind wie ein Ritt auf dem fliegenden Teppich. Sein moderner Sound knüpft an tausende Jahre alte Mythen an ziehen uns tief in die Welt der Melodien. David Niedermayers Band „Die Orientalists“ machen sich mit ihrer verschwenderischen Spielfreude zu Kulturbotschaftern der außer europäischen Musik.


Besetzung:

David Niedermayer - Oud

 

Kai Siedenburg - Kontrabass


Samstag, 25. September 2021, 20.00 bis 22.00 Uhr

 

 

Konzert

 

 

HANNO |  Piano-bass-drum LIGHTS!

 

 

Eintritt frei / Hutspende

 

 

 

 

Am 25. September wird die Bühne im Kulturcafé Komm du vom Trio mit dem Namen HANNO, welches Jazz und Licht vereint, verzaubert. Das Trio aus Piano, Kontrabass und Schlagzeug verkörpert den Aufbruch in eine neue Zeit. Die Musik ist vielfältig und intensiv, ruhig und unruhig, kraftvoll und gefühlvoll zugleich. Strukturierte Parts wechseln mit freien Teilen und machen Gegensätze hörbar. Die Band zeigt mit ihrer eigenen Spielweise Charakter, bietet Vielfalt und bringt einen unverkennbaren Veränderungswillen auf die Bühne. Im außergewöhnlichen Zusammenspiel und der lebhaften Interaktion zwischen den drei Musikern entstehen besondere Konzerterlebnisse.


Besetzung:
Hannes Nordmann - Piano
Cornelius Ulrich – Drums
Peter Scharonow - Kontrabass


Mittwoch, 29. September 2021, 20.00 bis 22.00 Uhr

 

 

Konzert

Claude Bourbon

 

 

Progressive Blues

Eintritt frei / Hutspende

 

Am 29. September freuen wir uns auf ein Konzert des virtuosen Gitarristen Claude Bourbon! In ganz Europa und Amerika ist er für seine erstaunlichen Darbietungen auf der Gitarre bekannt, bei denen er Blues, spanische und orientalische Musikstile in unbekanntes Neuland führt. Es ist schwer, die fast endlose Mischung von verschiedenen Einflüssen zu beschreiben, die in Claudes Spiel ineinander verschmelzen. Von einer klassischen Eröffnung ausgehend, bewegt er sich über zwei Kontinente mit ihren kulturellen Wurzeln - von den Balearen zum Balkan und hinüber zum Mississippi-Delta, um sich dann nahtlos in jene Musik einzufügen, die an den Höfen von Kaisern und Königen nicht fehl am Platz gewesen wäre.

Claude Bourbon lässt seine Lieder durch das Publikum schweben wie auf einer Reise, bei der man die verschiedenen Aromen von Europa und darüber hinaus in sich aufnimmt. Sein spanischer Blues entwickelt sich zu Gypsy-Musik und wandert weiter nach Osteuropa, mit einem Einschlag von Paco de Lucia, Delta Blues und vielem mehr. Bourbon spielte bereits in zahllosen Locations und bei bekannten Festivals, darunter beim Glastonbury Festival, dem Isle of Wight Festival und dem Colne Great British & Blues Festival.

Besetzung:


Claude Bourbon - Gesang und Gitarre


Donnerstag, 30. September 2021, 20.00 bis 22.00 Uhr

 

 

Konzert

 

Jonny vom Dahl

 

 

Sommerstadtgeflüster

 

Eintritt frei / Hutspende

 

 

 

Am 30. September hören wir frische Töne von Johnny vom Dahl, der im Juli 2020 sein erstes Album mit dem verlockenden Titel “Sommerstadtgeflüster“ veröffentlicht hat. Im Zentrum steht die intensive Wahrnehmung von Orten, Menschen und Begegnungen. Jonny ist das, was man früher einen Geschichtenerzähler nannte, nur mit einem modernen musikalischen Anstrich. Inspiriert wird der Musiker von verschiedenen Künstlern wie Clueso, John Mayer oder auch Stuttgarter Old-School HipHop wie Freundeskreis, Massive Töne und Die Fantastischen Vier. Auf seinem deutschsprachigen Album finden sich Songs die durchaus traurige und tiefgehende Geschichten, wie die vom Verlust eines Menschen erzählen. Doch auch sorglose und lockere Lieder von Reisen, seiner Ersti-Party und den Erlebnissen mit Freunden in der Lieblingskneipe haben hier ihren Platz.
Gerade diese Mischung ist Jonny so wichtig. Einige seiner Texte sind in groovige und funkige Pop-Sounds eingebettet, die die Atmosphäre der Erlebnisse vervollständigen. Andere eröffnen durch ihre reduzierte musikalische Gestaltung einen großen emotionalen Raum. Der wiederkehrende Rahmen: seine Texte. Da sich seine Musik am Text orientiert und nicht andersherum, entstehen musikalisch oft sehr unterschiedliche Stile, doch es wird vor allem klar: seine Songs sind seine Seele, seine Geschichte und seine Werte.

Besetzung:


Jonny vom Dahl – Gitarre und Gesang

 

 

 


Freitag, 01. Oktober 2021, 20.00 bis 22.00 Uhr

 

Konzert

 

The Inner Tradition

 

Folkmusik Quartett aus Kiel


Eintritt frei / Hutspende

 


Am 01. Oktober holen wir das Gefühl, den Abend im irischen Pub zu verbringen, die Füße nicht stillhalten und das Grinsen nicht aus dem Gesicht wischen zu können ins Komm du, wenn die “The Inner Tradition” gekonnt aufspielen und lebendig improvisieren: Bernd Unstaedt ist ein bekanntes Schwergewicht der Folkszene im Norden. Sein Improvisationstalent auf der Mandoline und der Geige ist aber mindestens ebenso von der Rockmusik beeinflusst wie von der irischen Musik. Thomas Faasch liefert als versierter Bodhranspieler ein zuverlässiges Rhythmus Fundament, auf dem sich die Melodiebögen entfalten können.
Andreas Weber ist bestens vertraut mit dem Didgeridoo und der Bluesharp. Seine Umsetzungen irischer Tunes auf der Bluesharp sind musikalisch höchst anspruchsvoll. Auch zu den Liedern, die Sören Krusemark singt, findet er immer die passenden Töne. Die Band bietet dem Sänger und Gitarristen einen idealen Rahmen, der ihn bei seinen Liedern trägt und er begleitet seinerseits deren Instrumentalspiel ideenreich mit der Gitarre.

Besetzung:     

      
Sören Krusemark - Gesang, Gitarre und Bouzouki
Bernd Unstaedt - Geige, Mandoline und Gesang
Thomas Faasch – Bodhrán und Gitarre
Andreas Weber - Bluesharp, Didgeridoo und Gesang


Samstag, 02. Oktober 2021, 15.00 bis 17.00 Uhr

 

 

Finissage

 

 

Finissage der Ausstellung Eintauchen, Abtauchen, Tieftauchen

 

Eintritt frei / Hutspende


 

Am 02. Oktober von 15:00 bis 17:00 Uhr gibt es im Rahmen der Finissage zur Ausstellung “Eintauchen, Abtauchen, Tieftauchen” eine Gelegenheit, die Künstlerin Heike Buchholz persönlich kennen zu lernen. Umgeben von Bildern und Drucken in zarten, erdigen und naturnahen Farben werden in gemütlicher Atmosphäre noch weitere Werke aus zarten Pinselstrichen und Mischtechniken gezeigt: Aquarelle und Taschenkunst zum Mitnehmen.

Bei der Taschenkunst handelt es sich um Bilder in der Größe von Visitenkarten, von denen jedes ein Unikat ist. Sie können direkt bei der Künstlerin erworben werden und eignen sich als visueller Eindruck zum Erzählen, Tauschen und Verschenken. Ein Konzept aus den USA, das auch jenseits digitaler Plattformen funktioniert, um Kunst zu kommunizieren. Passend zur Neigung der Künstlerin, sich unmittelbar vom Material oder einem Gedankenblitz leiten zu lassen. Heraus kommt ein Denken und Träumen in zarten Strukturen und frei zu deutenden Welten.

Besetzung:


Heike Buchholz - Künstlerin


Samstag, 02. Oktober 2021, 20.00 bis 22.00 Uhr

 

Konzert

 

Skiffle Track

 

traditioneller Skiffle mit etwas Jazz und Folk

 

Eintritt frei / Hutspende

Am 02. Oktober bringt die siebenköpfige Band Skiffle Track einen wundervollen, handgemachten, rhythmischen Sound ins Kulturcafé Komm du. Ein schleifender Rhythmus von Banjo, Gitarre, Bass, Mundharmonika und Waschbrett – ganz klar: Hier geht's um Skiffle! Die oftmals auf unkonventionellen Instrumenten gespielte Musik entstand in den 1920er Jahren und greift auf Folk-, Country-, Blues- und Jazz Elemente zurück.

In den 1960ern lebte die fröhlich swingende Art, Musik zu machen, wieder auf und es wurde auf allem gespielt, was verfügbar war. Der Teekistenbass von damals ist inzwischen allerdings nicht mehr dabei. Skiffle Track kommen dafür mit einem richtigen Bass, Saxophon, Klarinette, Waschbrett, Cajon und sogar einer Flöte auf die Bühne. Der Kern ihrer Musik ist nach wie vor der ursprüngliche Skiffle, angereichert mit Jazz- und Folk Songs, ab und zu auch etwas rockig interpretiert.

Besetzung:


Wolfgang Ahrends - Bass
Heino Ramm - Klarinette, Saxophon, Mundharmonika und Flöte
Fridtjof Schulze - Waschbrett und Cajon
Karin Marciniak - Gesang und Banjo
Dieter Lütz - Gesang und Gitarre
Andrè Güttler - Gesang und Gitarre
Jörg Zschimmer - Dobro-Gitarre und Banjo


Mittwoch, 06. Oktober 2021, 20.00 bis 22.00 Uhr

 

 

Konzert

 

Schmarowotsnik

 

Neue jiddische Lieder mit Oboe und Quetsche

 

Eintritt frei / Hutspende

Schmarowotsnik spielen am 06. Oktober Klesmermusik und jiddische Lieder im Komm du. In immer wieder überraschenden Kombinationen: Mal kommt zum Akkordeon eine schwatzhafte Oboe, mal begleitet nur das Englischhorn den Sologesang. Ohne Mikrophone, ohne Noten und Textzettel schmalzen und stampfen sich die beiden Kieler durch ihr buntscheckiges Musikprogramm. Dabei macht die unterhaltsame Moderation die jiddischen Texte auch für Menschen ohne Vorkenntnisse verständlich.

Auf ihrer 2021 erschienenen CD „Naye yidishe lider“ stehen Vertonungen jiddischer Gedichte von Moyshe Leyb Halpern, Rokhl Korn und Shike Driz Seite an Seite mit selbst geschriebenen jiddischen Texten: Von „Buckel, du, auf meiner Seele, Traurigkeit im Mondenschein“ bis hin zu „Ich hab keinen Bock mehr (nach fünf Monaten Corona)“. Im Untertitel könnte das Programm „Blut, Rotz und Galle“ heißen, denn Schimpfen, Klagen und Wettern kann das Jiddische schließlich gut. Aber auch die Magie der Lyrik wird besungen, der Regen und der Becher Wein, der gegen ihn hilft, und die Musik entführt dorthin, „wo die Nachtigall ihren Tee trinkt“. Dazu kommen Stücke aus der inspirierenden Tradition, wie dem Repertoire von Naftule Brandwein, Balkanmelodien oder Seelenverwandtes aus Skandinavien.

Besetzung:


Christine v. Bülow - Oboe, Englischhorn und Gesang
Martin Quetsche – Akkordeon und Gesang


Donnerstag, 07. Oktober 2021, 20.00 bis 22.00 Uhr

 

 

Konzert

 

Luett un Lütt

 

 

Mit Gitarre und Rhythmus von Blues bis Jazz

 

Eintritt frei / Hutspende

Hamburgs akustischer Knallbonbon überrascht seit 2009 mit spontanen Auftritten, die sich alle immer irgendwie unterscheiden. Mit zwei Gitarren unterwegs, haben sie Songs aus den verschiedensten Genres im Gepäck. Beide treiben schon seit Jahrzehnten in Hamburgs Musikszene ihr Unwesen in verschiedenen Blues-, Jazz-, Rock-, Pop- und Punkbands. Der besondere Charme dieses feinen Duos liegt darin, dass sie neben ihrer bestechenden Virtuosität und Vielseitigkeit immer lustig sind und sich selbst nie zu ernst nehmen. Beim Konzert am 07. Oktober 2021 im Komm du wird das Duo Luett un Lütt vom Gitarristen Martin Friedenstab als Gastmusiker unterstützt.

Besetzung:


Olle Wolski - Gesang, Gitarre und Drums
Andreas Ness - Gitarre
Martin Friedenstab - Gitarre


Freitag, 08. Oktober 2021, 20.00 bis 22.00 Uhr

 

 

 

Konzert

 

 

Maniax

 

 

 

Dynamischer IndiePop

 

 

 

Eintritt frei / Hutspende

 

Mit den Maniax haben wir am 08. Oktober eine IndiePop Band im Haus, die gerade zu den heißesten Newcomern gehört und deren Name Programm ist: Ihre Songs starten sofort voll durch, sie verschwenden keine Sekunde und gehen voll im Moment auf. Auf feinfühlige, nachdenkliche Augenblicke wie im Song “Search” folgen griffige, teils rauhe Perspektiven auf Momente zwischen Bleiben und Gehen die jeder kennt und die sich letztlich in einem rockigen Finale auflösen wie in “Young Blood”. Dann schweben die Maniax wieder mit einem herrlichen Leichtsinn hinein in poppige, hymnenhafte Glücksmomente, bei denen es einfach darum geht, das Leben zu feiern und zu genießen. Von Augenblick zu Augenblick. Diese Dynamik ist packend und spricht allen aus der Seele, die das Dasein als Reise und jeden neuen Moment als Chance begreifen. Unabhängig vom Thema macht die Musik der Maniax einfach gute Laune.


Besetzung:


Niklas - Vocals und Bass
Lasse - Vocals und Gitarre
Justin - Vocals und Gitarre
Jonny - Schlagwerk


Samstag, 09. Oktober 2021, 15.00 bis 17.00 Uhr

 

 

Vernissage

 

Ausstellung des Hamburger Künstlers NoMa

 

 

Menschenbilder

 

Eintritt frei / Hutspende

Am 09. Oktober blühen leuchtende, kräftige Farben an den Wänden des Kulturcafé Komm du auf, wenn der Hamburger Künstler NoMa im Rahmen einer Vernissage seine Ausstellung “Menschenbilder” eröffnet. Die Bilder zeigen seine Experimentierfreudigkeit mit Acrylfarben in einer Mischtechnik mit Spachtel, Schwamm und Pinsel. Im Mittelpunkt stehen Ereignisse und Erfahrungen, denen der Künstler zwar Form und Ausdruck verleiht, deren Interpretation er aber bewusst dem Betrachter überlässt. Für den Künstler NoMa ist Kunst “Leben im Raum“ und als solche weder einem Stil noch einem Statement, sondern nur der durch sie ausgelösten Wirkung verpflichtet.

Mit Begriffen wie “experimentell”, “abstrakt” oder “informell” lassen sich seine Bilder nicht kategorisieren. Anstelle einer bestimmten Erwartungshaltung dürfen die Besucher die Werke lieber auf sich wirken lassen. NoMa, bürgerlich Heiko Brey, ist Jahrgang 1962 und als Autodidakt seit seiner Kindheit mit dem Malen befasst. Neben einer beruflichen Tätigkeit im sozialen Bereich folgt er dieser Leidenschaft, die inzwischen auch das Arbeiten mit Keramik und die Fotografie umfasst. Der ersten Ausstellung im Kulturladen Hamm und St. Georg 1997 folgten viele weitere in und um Hamburg. Im Komm du sind seine Bilder vom 09.10.2021 bis zum 07.01.2022 zu sehen und können bei freiem Eintritt genossen und gefühlt werden. Die Vernissage mit dem Künstler beginnt um 15:00 Uhr und läuft bis 17:00 Uhr.

Besetzung:


NoMa – Künstler


Samstag, 09. Oktober 2021, 20.00 bis 22.00 Uhr

 

Konzert

 

House on a Hill

 

 

Akustischer Blues, Folk, Americana und Soul

 

Eintritt frei / Hutspende

Am 09. Oktober feiern wir im Komm du das Leben und das Fernweh - mit akustischem Blues, Folk, Americana und Soul Titeln von “House on a Hill”. Die Band zeichnet sich durch eine mitreißende, unbändige Spielfreude aus, welche die Hamburger Blues Legende Claus „Dixi“ Diercks und seine Band in nullkommanix auf das Publikum übertragen. Sie lassen die Menschen ganz nah heran, mit ihren Songs und vielen verrückten Geschichten aus dem Musikerleben.

Von der wunderbaren Ballade bis zu tanzbaren Zydeco-, Soul- und Country-Titeln geht es auf die Reise. Ein Sound, der sich am ehesten, mit dem Leuchten der Lagerfeuer in den Bergen Tennessees, den Gerüchen der Garküchen von New Orleans und Hamburgs regennassen Bordsteinkanten vergleichen lässt: Eindeutig, ehrlich akustisch und zu Herzen gehend. John Prine gesellt sich zu Bonnie Raitt, Terry Evans zu John Hiatt, Paul McCartney zu John Lennon, Muddy Waters zu...HOUSE ON A HILL. Ein Abend mit dieser Kapelle bedeutet Spaß, Seelenbaumel, Groove, und eine einzigartig herzliche Kommunikation mit dem Publikum.

Besetzung:


Claus „Dixi“ Diercks - Gesang, Bluesharp und Akustikgitarre
Barbara Grischek - Gesang und Ukulele
Sören Böhme - Bass und Gesang
Toddi Böckmann - Gitarre
Yogi Jockusch - Percussion


Mittwoch, 13. Oktober 2021, 20.00 bis 22.00 Uhr

 

 

Konzert

 

SORJE

 

 

Acoustic Rock ´n´ Roll

 

 

Eintritt frei / Hutspende





Am 13. Oktober freuen wir uns auf gelebten Rock’n Roll mit Sorje, einem Musiker und Performer mit ganz eigenem Stil und mitreißendem Drive! Christian Sorge, besser bekannt durch diverse Rolling Stones Coverbands (Starfucker, Nervous Breakdown), Final Stap (mit Prinzensänger Tobias Künzel am Schlagzeug), Zusammenarbeit mit nationalen (Mike Kilian, Sänger von Rockhaus) und internationalen Künstlern (Tony Carey, John Lawton von Uriah Heep) spielt solo mit Akustikgitarre diverses von Bob Dylan, Rolling Stones, Chuck Berry, John Lee Hooker, Doors, Ramones, Johnny Cash und eigene Songs auf ganz neue Art und Weise! Seine Wandlungsfähigkeit ist ebenso bemerkenswert, wie die absolut hörenswerten Interpretationen bekannter Klassiker, die stilistisch von Classic Rock über Rock’n Roll und Blues bis Country reichen. Sorje gelingt der Kunstgriff, das Bekannte nicht bloss neu aufzulegen, sondern neu in die Welt zu bringen.
 
Besetzung:


Christian Sorge – Gitarre und Gesang


Donnerstag, 14. Oktober 2021, 20.00 bis 22.00 Uhr

 

 

Musikalische Lesung mit Eva Freitag

 

Music on tour

 

 

Eintritt frei / Hutspende


In ihrer Anekdotensammlung “Music on tour“ entführt Eva Freitag uns in das Backstage-Chaos im Leben klassischer Musiker die, beruflich erfolgreich und privat rastlos, mit ihrem Instrument um die Welt reisen. Was bedeutet ein Leben mit und für die Kunst? Die Autorin weiß, wovon sie spricht, denn als Cellistin lebte sie zehn Jahre lang fast ausschließlich auf Reisen und stand in über fünfzig Ländern auf der Bühne. Eigene Erfahrungen aus Klassik, neuer Musik und Kollaborationen mit Schauspiel, Tanz und Performance bilden den Hintergrund für ihre Texte.

Pointiert und mit viel Wortwitz, erzählt Eva Freitag von skurrilen Begebenheiten, amourösen Dramen und dem ganz alltäglichen Organisations-Desaster ihrer Protagonisten. Auf dem schmalen Grad zwischen Fiktion und Wahrheit fliegt das Publikum mit ihr einmal um den Globus. Die Texte finden ihren Spiegel in der Musik: Eva Freitag präsentiert ihre eigenen Celloquartett-Arrangements, drei Stimmen hat sie als Playback eingespielt, die vierte spielt sie live dazu. Die musikalische Reise geht durch alle Genres bis hin zu experimentellen Eigenkreationen — ein unvergessliches Erlebnis!

Besetzung:


Eva Freitag - Cello und Texte


Samstag, 16. Oktober 2021, 20.00 bis 22.00 Uhr

 

 

Konzert

 

VielTöner

 

 

 

Klassiker aus Jazz, Pop und Latin

 

 

Eintritt frei / Hutspende


Am 16. Oktober begrüßen wir die VielTöner aus dem Süden Hamburgs bei uns im Kulturcafé Komm du. Bei dieser facettenreichen Band ist der Name Programm. Die Bandbreite der Stilrichtungen reicht vom leichten Jazz der 1920er bis 50er Jahre über gefühlvolle Rock- und Pop Interpretationen der letzten 30 Jahre bis hin zu Eigenkompositionen. Dabei entsteht ein satter Sound, der durch die vielseitige Besetzung in verschiedensten Klangfarben und Stimmungen erstrahlt. Die treibende Kraft hinter allen Stilwechseln und musikalischen Ideen ist die leidenschaftliche Begeisterung der Bandmitglieder für das Spiel auf allen zur Verfügung stehenden Instrumenten.

Im Lauf der Zeit entwickelte sich die Besetzung mit Musikern und Instrumenten immer weiter, so dass die VielTöner heute mit Klavier, Gitarre und Kontrabass unterwegs sind, aber auch nicht auf Saxophon, Klarinette und Mundharmonika verzichten würden. Die Sängerin Monika Berrier macht die Bandbreite musikalischer Ausdrucksformen mit ihrer Stimme komplett.

Besetzung:


Monika Berrier – Gesang
Ansulf Thalheim - Alt-/ Tenorsaxophon, Klarinette und Harp
Henning Mund - Klavier
Ulrich Beckedorf – Gitarre und Kontrabass


Mittwoch, 20. Oktober 2021, 20.00 bis 22.00 Uhr

 

Konzert

 

Sarah Smith & Band

 

 

Singer-Songwriter Rock aus Kanada

 

Eintritt frei / Hutspende

Am 20. Oktober freuen wir uns, Sarah Smith und ihre Band im Komm du mit Songs von ihrem neuen Album “Unveiling” begrüßen zu dürfen. Sofort nimmt die Musik unsere Ohren und Herzen gefangen, denn mit ihrer Stimme öffnet Sarah einen Pfad zu großen Gefühlen von Liebe, Verlust und dem Mut an sich selbst zu glauben. Die Wucht der Emotionen überträgt sich auf feine Weise durch eine Wortwahl, die von eigenen Erfahrungen und Lernprozessen kündet. Dazu kommen unwiderstehliche Hooklines und Melodien die sowohl die kantigen, rockigen Songs als auch die gefühlvollen Balladen unwiderstehlich machen. Stilistisch ist das aktuelle Album zwischen Rock und Pop unterwegs, wobei jeder Song eine individuelle Signatur hat. Als Vollblutmusikerin tourt Sarah Smith das ganze Jahr hindurch und das ist schon beim Anhören der Studioaufnahmen unüberhörbar, so dass man einem Live-Auftritt der Künstlerin entgegen fiebert.

Besetzung:


Sarah Smith – Gesang, Electric Guitar und Acoustic Guitar
Kay Howl – Keyboards, Bass Guitar und Gesang
John Huff – Drums und Gesang


Donnerstag, 21. Oktober 2021, 20.00 bis 22.00 Uhr

 

Reisebericht

 

Wolf Leichsenring

 

 

Reisebericht - Inselhopping im Nordatlantik

 

 

Eintritt frei / Hutspende

Wolf Leichsenring, begeisterter Wohnmobilist und Reisejournalist, ist bekannt für ungewöhnliche Ziele. Dieses Mal entführt er uns mit Augen und Ohren auf die Faröer Inseln. Mitten im Nordatlantik liegt diese reizvolle Inselgruppe vulkanischen Ursprungs, zwischen Norwegen, Schottland und Island. Auf knapp 1.300 km Küstenlinie haben die 18 Inseln unzählige Strände und vielfältige Ausflugs-, und Wandermöglichkeiten zu bieten. Die Hauptstadt Torshavn mit dem historischen Stadtviertel Tinganes lädt zu einem ausgedehnten Bummel ein. Nebenan, im Fischerdorf Vestmanna wartet das Abenteuer mit einer Bootsfahrt entlang steiler Felsküsten. Auf der Reiseroute von Wolf Leichsenring liegt aber auch ein ehemaliger Torfhof im Dorf Saksun. Und so geht es weiter. Die Panoramastraßen, als „buttercup routes“ ausgeschildert, leiten uns von einem malerischen Dorf zum anderen. Bekannt sind die Inseln auch für ihre artenreiche Vogelwelt, die wir auf einer Exkursion in die Welt der Papageientaucher kennenlernen. All diese Kontraste liegen auf dem Inselarchipel dicht beieinander und leuchten in prächtigen Farben von tiefem Meeresblau bis zum satten Grün von Moosen und Flechten...

Besetzung:


Wolf Leichsenring - Weltenbummler und Reisejournalist


Freitag, 22. Oktober 2021, 20.00 bis 22.00 Uhr

 

Konzert

 

In2Blues

 

 

Blues, Rock`n Roll und gute Laune

 

Eintritt frei / Hutspende

Hamburg hat nicht nur das perfekte Wetter für den Blues, es hat auch die perfekten Jungs dafür. Und die gibt es am 22. Oktober auf der Komm du Bühne im Doppelpack in der Formation “In2Blues”zu hören. Körrie Kantner und Bernd Nowak bringen ausgesprochen gut gelaunten Blues ins Haus: Klassiker zum Mitsingen, virtuose Improvisationen zum Staunen, groovige Balladen und eigene Songs zum Überraschenlassen.
Körrie Kantner, bekannt als langjähriger Duo-Partner von Blues-Legende Abi Wallenstein, ist ein Virtuose an der Blues Harp und am Boogie-Piano. Darüber hinaus ist er begeisterter Sänger, Frontmann und Entertainer. Zusammen mit Bernd Nowak, an der Gitarre und mit Backing Vocals, kann er entweder dezent unterhalten – oder stilvoll das Haus rocken. Wir lassen uns gern überraschen!

Besetzung:


Körrie Kantner - Bluesharp und Gesang
Bernd Nowak - Gitarre und Backingvocal


Samstag, 23. Oktober 2021, 19.00 bis 20.30 Uhr

 

Konzert der SuedKultur Music Night

 

 

Nordlite Noise

 

 

Eintritt frei / Hutspende

 

 

Fusion Jazz Funk & Soul 


Nordlite Noise sind vier Musiker aus dem norddeutschen Raum, die sich der unkonventionellen Musik verschrieben haben. In der Besetzung Drums, Keys, Bass und Sax werden eigene Stücke erarbeitet und einige Fremdkompositionen neu interpretiert. Die Stilistik ist im Spannungsfeld zwischen Jazz, Fusion, Pop und Funk angesiedelt.
Bei der Musik können alle Musiker aus einem reichen Erfahrungsschatz als Live- und Studio-Musiker schöpfen. Alle Bandmitglieder blicken auf unterschiedlichste musikalische Erfahrungen zurück. Dabei vereint sie ihr interaktives Spiel und der Spaß mit ihrem Spiel fortwährend Neues zu schaffen.


Besetzung:
Olaf Cordes - Bass, Komposition und Arrangement
Axel Dreyer - Drums
Florian Gerlspeck - Sax
Uwe Kreutner - Keys, Komposition und Arrangement
Special Guest: Till Kreutner – Gitarre


Samstag, 23. Oktober 2021, 21.00 bis 22.30 Uhr

 

 

Konzert der SuedKultur Music Night

 


Saxotones Jazz Quintett

 

 

Swingender Jazz

 

Eintritt frei / Hutspende

 

Die Musiker von Saxotones sind vereint in der Obsession für den Modern Jazz der 50er und 60er Jahre, Hard Bop, Cool und Latin Jazz. Der kraftvolle Sound der Band ist geprägt durch die eher seltene Kombination von Tenor- und Bariton-Saxophon, unterstützt von einer swingenden Rhythmusgruppe aus Klavier, Bass und Schlagzeug.

Im Wesentlichen spielen sie Stücke aus der 40er bis 60er Jahren, u.a. von Dizzy Gillespie, Miles Davis, Charlie Parker, Horace Silver, Carlos Jobim und Joe Henderson. Es sind aber auch alte Bekannte aus dem Fundus des ‚Great American Songbook‘ dabei, die von den Musikern mit individuellem Sound und großer Spielfreude interpretiert werden. Die Band bietet ein abwechslungsreiches Programm und schöpft aus einer großen Bandbreite an musikalischen Erfahrungen. Alle beteiligten Musiker sind seit vielen Jahren in der Hamburger und Lübecker Jazzszene in sehr unterschiedlichen Bands und Projekten aktiv.

Besetzung:


Max Herr - Basssaxophon
Karsten Ettling – Tenorsaxophon und Altsaxophon
Volker Hahm - Klavier
Manfred Jestel - Bass
Till Pape - Schlagzeug


Mittwoch, 27. Oktober 2021, 20.00 bis 22.00 Uhr

 

Konzert

 

Jai Larkan

 

Australischer Singer-Songwriter und Loop Artist

 

Eintritt frei / Hutspende

Am 27. Oktober freuen wir uns auf ein Konzert mit hypnotischer Musik von Jai Larkan. Der australische Singer-Songwriter und Loop-Artist spielt mehrere Instrumente und bindet in seinen Live-Loops die Klänge von Klavier, Akustikgitarre und Percussion zusammen. Scheinbar mühelos vereint er all diese Ebenen zu einem fesselnden Ganzen. Jeder Song ist voller poetischer und gefühlvoller Zeilen, die dank der eindringlichen und beschwörenden Stimme von Jai auf das Publikum einwirken. Über eine Dekade war er mit der Band “The Wishing Well” in Europa auf Tour und stilistisch im Bereich von Folk- und Rockmusik unterwegs. Nun bringt er seine Erfahrungen als Performer, Sänger und Songwriter in dieses spannende Solo-Projekt ein. Der Sänger und Multiinstrumentalist spielte unter anderem auf dem Montreux Jazz Festival und dem Edinburgh Fringe Festival.

Besetzung:


Jai Larkan - Akustikgitarre, Klavier, Percussion und live looping


Donnerstag, 28. Oktober 2021, 20.00 bis 22.00 Uhr

 

 

Impro-Theater

 

Charlotte und Ralf

 

 

Impro-Comedy-Show: Neues aus Harburg

 

 

Eintritt frei / Hutspende

Am 28. Oktober gibt es eine fantastische Gelegenheit, die Sorgen des Alltags für eine Weile zu vergessen, denn die Improvisations-Theater Profis Charlotte und Ralf sind wieder zu Gast im Komm du! Das bedeutet einen Abend voller Überraschungen und witziger Szenen. Diesmal geht es um Geschichten aus unserem Stadtteil, Blicke in die Vergangenheit und Visionen der Zukunft. Das alles und noch viel mehr bietet die Impro-Comedy-Show rundum Harburg. Wenn Sie schon immer wissen wollten, wie es aussieht, wenn Bill Gates das Harburger Rathaus aufkauft und darin einzieht oder wie es damals war, als Kolumbus Harburg entdeckte, dann sind Sie hier genau richtig.

Improvisationstheater bedeutet, Charlotte und Ralf improvisieren Geschichten und Szenen, ohne vorher Text auswendig gelernt oder Absprachen getroffen zu haben. Jede Szene ist eine Premiere und ganz anders als alle anderen zuvor. Charlotte Wolff und Ralf Schulze sind Improvisationstheater-Profis, die in Deutschland und auf internationalen Festivals auftreten und unterrichten. Außerdem sind sie Autoren für Kabarettisten und Comedians wie Harald Schmidt, Michael Frowin und Alfons und viele andere, die mit Texten und Programmen der beiden schon alle möglichen Auszeichnungen vom „Deutschen Kleinkunstpreis“ bis zum „Rostocker Koggenzieher“ gewonnen haben.

Besetzung:


Charlotte Wolff & Ralf Schulze - Stegreiftheaterkünstler, Autoren für Kabarettisten und Comedians und Leiter der "Schule für Comedy" in Hamburg


Freitag, 29. Oktober 2021, 20.00 bis 22.00 Uhr

 

Konzert

 

The Devil's Tiny Chains

 

 

Western Folk aus Dänemark

 

Eintritt frei / Hutspende

Am 29. Oktober wird es Zeit, das Tempo aus dem Alltag zu nehmen, sich mit den stimmungsvollen Songs von “The Devil’s Tiny Chains” zurückzulehnen und ihren Geschichten zu lauschen. Melancholisch angehaucht und mit Tiefgang schauen sie auf menschliche Erwartungen, Bestrebungen und Herausforderungen. Die Texte haben einen ungewöhnlichen Biss und leuchten mit feiner Ironie die Abgründe der menschlichen Natur aus. Mit der Western Folk Band aus Dänemark lassen sich die tiefgreifenden Gedanken aber auch sehr gut wieder abschütteln, denn sie haben natürlich auch tanzbare Titel im Gepäck. Von der Akustik Gitarre und Harfe bis zu Drums und E-Gitarre fahren sie das ganze Spektrum vom entspannten Storytelling bis zur fröhlich-folkigen Pub-Stimmung auf.

Besetzung:


Rune Larsen - Gesang & Akustik Gitarre
Anette Hansen - Gesang & Harfe
Simon Bang - Drums
Mads Weigelt - Bass
Bo Nielsen - Electric Guitar


Samstag, 30. Oktober 2021, 20.00 bis 22.00 Uhr

 

 

Konzert

 

Newgrooves

 

 

Groove-Jazz, Funk und Soul

 

 

Eintritt frei / Hutspende

 

Sechs im Leben und im Groove-Jazz erfahrene Musiker bringen ihr musikalisches Können und unterschiedliche Stilrichtungen zusammen und entwickeln daraus Newgrooves. Am 30. Oktober treten sie auf unserer Bühne an, um in der Tradition von Herbie Hancock, George Duke und Incognito bekannte Titel in einem individuellen, jazzigen Stil zu interpretieren und eigene Stücke zu spielen. Neben tanzbaren Grooves, getragen von der eingespielten Rhythmusgruppe, sind vor allem inspirierte Improvisationen und fließende Melodien das Markenzeichen der Band.

Die Newgroove verfügen über ein umfangreiches Repertoire an Instrumental-Stücken, bieten aber auch den perfekten Rahmen für souligen Gesang, der das Publikum bei fetzigen Stücken und gefühlvollen Balladen gleichermaßen mitreißt. Die Stimme der Sängerin kann ohne Übertreibung als Nahrung für die Seele bezeichnet werden, gewürzt mit einem Hauch Exotik und sehr viel Wärme. Mit dieser Mixtur begeistern die Newgrooves sowohl ein jazzorientiertes „Fachpublikum“ in Clubs und auf Festivals als auch ein breites Spektrum eher an funkigen grooves interessierter Zuhörer.

Besetzung:


Julie Ann – Gesang
Manfred Meine - Saxophones
Christian Strunge – Gitarre
Thomas Brandes - Keyboards
Pierre Brand - Bass
Jens Ahlert - Drums


Sonntag, 31. Oktober 2021, 11.00 bis 13.00 Uhr

 

 

Halloween Brunch-Konzert

 

Folks On Planks

 

 

Folk, Shanty und Piraten!

 

Eintritt nur in Verbindung mit Brunch für € 17,90

Am 31. Oktober ist Halloween und wir versüßen euch den Tag, an dem die Grenze zwischen unserer Welt und der Welt der Gespenster dünn wird, mit einem köstlichen Brunch und wilder, fröhlicher Musik von Folks on Planks. Anstelle von Nebel füllen wir euch die Tassen mit köstlichem Kaffee und die Teller mit bunten Kreationen von unserem fabelhaften Koch. Mit Kuchen und Keksen in bunten Farben wappnen wir euch gegen Monster Attacken. Ihr habt keine Lust, Zuhause zu dekorieren? Dann dürft ihr gespannt sein auf die besondere Komm du Halloween Atmosphäre.

Folks on Planks lassen für euch die Geister auf den Tischen tanzen! Neben strahlenden Harmonie-Gesängen und dem unverwechselbaren Klang des Banjos haben die Musiker klare Fidel- und Flötenklänge, satte Gitarrenbegleitungen und treibende Percussion Sounds mit an Bord. Die Arrangements sind fein geschliffen und reichen von Klassikern wie "Tourdion", "Leave Her Johnny", "Those Were The Days" über Songs der Piratenband Ye Banished Privateers bis zum Folkrock von Mumford and Sons.

Besetzung:


Dina Lipowitsch - Banjo und Gesang
Max Meeder - Gitarre und Gesang
Henning Petersen - Violine und Gesang
Arne Thürey - Djembe und Gesang


Location

Buxtehuder Str. 13

21073 Hamburg-Harburg

Tel.: 040/57228952

Öffnungszeiten

Mo. - Fr  10:00 Uhr - 15:00 Uhr

Sa. 9:00 Uhr - 13:00 Uhr

Sonntag Ruhetag

An Veranstaltungstagen ist ebenfalls von 10 Uhr - 15 Uhr geöffnet und dann wieder ab 18 Uhr mit warmer Küche.

Folgt uns auch auf Instagram...