Theater / Kleinkunst / Tanz


Samstag, 15. August 2020, 20.00 bis 22.00 Uhr

 

 

Impro-Theater

 

Charlotte und Ralf

 

 

Die Impro-Comedy-Show

 

 

Eintritt frei / Hutspende


 

Endlich stehen Charlotte und Ralf wieder auf der Bühne! Nachdem sie die Pandemie gut überstanden haben, bescheren sie uns am 15. August einen Abend voller Überraschungen. Aktuelle Ereignisse, zukünftige Utopien und die Wünsche des Publikums werden zu Inspirationen für unser Duo. Und vielleicht haben sie sich ja auch den einen oder anderen Gast eingeladen – beim Improvisationstheater ist alles möglich. Charlotte und Ralf improvisieren Geschichten und Szenen nach den Stichworten des Publikums – garantiert 100 Prozent spontan. Ohne vorher Text auswendig gelernt oder Absprachen getroffen zu haben. Jede Szene ist eine Premiere und ganz anders als alle anderen zuvor.

Werden wir bei den Dreharbeiten von „Titanic – Teil 2“ am Außenmühlenteich dabei sein? Oder die tragische Geschichte der Polizistin erleben, die dafür sorgen muss, dass die Autos am Harburger Ring jetzt mit 1,5 Meter Abstand parken, weil es eine Flugrost-Pandemie gibt? Was gespielt wird, entscheidet das Publikum – ein Abend voller Überraschungen, Lacher und magischer Momente ist garantiert. Charlotte Wolff und Ralf Schulze sind Improvisationstheater-Profis, die nicht nur in Deutschland sondern auch auf internationalen Festivals auftreten. Außerdem sind sie Autoren für Kabarettisten und Comedians wie Harald Schmidt, Michael Frowin und Alfons und viele andere, die mit Texten und Programmen der beiden schon alle möglichen Auszeichnungen vom „Deutschen Kleinkunstpreis“ bis zum „Rostocker Koggenzieher“ gewonnen haben. Charlotte und Ralf haben die „Akademie für Entertainment“ gegründet, um Anfänger und Fortgeschrittene in Sachen Comedy, Improvisation und vielen weiteren Dingen zu unterrichten und zu coachen.

Besetzung:

 

Charlotte Wolff und Ralf Schulze - Stegreiftheaterkünstler, Autoren für Kabarettisten und
Comedians und Leiter der „Akademie für Entertainment“ in Hamburg


Mittwoch, 19. August 2020, 20.00 bis 22.00 Uhr

 

 

Comedy

 

Jelle Stolze

 

 

„Worst Case Waldorf: Ich kam, sah und strickte“

 

 

Eintritt frei / Hutspende

Am 19. August steht im Komm du ein vielversprechender Newcomer der Comedy-Szene aus Hamburg auf der Bühne. Jelle Stolze gehört einer Minderheit des Bildungssystems an, die täglich mit Vorurteilen zu kämpfen hat: er ist Waldorfschüler. Mit Charme und Schlagfertigkeit berichtet er von Kuriositäten wie der Eurythmie, die zum Beispiel als Geheimsprache durchaus praktischen Nutzen haben kann. Jelle Stolze zerlegt mit Witz seine Dialoge mit Menschen, die nicht aus dem Waldorf-Universum kommen und treibt die sozial brenzligen Momente auf die Spitze, in der es zur alles entscheidenden Frage kommt: Und, kannst du deinen Namen tanzen?

Klar kann er seinen Namen tanzen aber kann auch wunderbar spezielle Lehrertypen parodieren oder aus Flur-Gesprächen nach einer Klausur eine urkomische Pressekonferenz machen wie nach einem großen Fußballspiel. Jelle Stolze begeisterte sein Publikum schon mit acht Jahren mit Coverversionen bekannter Comedians und bringt nun sein erstes eigenes Programm auf die Bühne. Schlagfertig und tapfer leistet er Aufklärungsarbeit an der interkulturellen Front der Bildungssysteme, damit in Zukunft alle Menschen friedlich nebeneinander leben, beziehungsweise tanzen können!

Besetzung:

 

Jelle Stolze - Comedian


Location

Buxtehuder Str. 13

21073 Hamburg-Harburg

Tel.: 040/57228952

Öffnungszeiten

Zur Zeit, bis wieder Veranstaltungen gestattet sind:

Mo. Di.  8:30 Uhr - 16:00Uhr

Mi-Fr     8:30 Uhr - 16:00 Uhr

Sa. 9:00 Uhr - 13: Uhr

Sonntag Ruhetag