Veranstaltungen


Live MusiK


Samstag, 2. Mai 2020, 20.00 bis 22.00 Uhr

 

Konzert

Whaleturtles – Irish Folk - Duo

 

Eintritt frei / Hutspende

 

 

Am 02. Mai spielt das Irish Folk Duo “Whaleturtles” im Kulturcafé Komm du auf! Irische Musik, mit ihren ursprünglichen Melodien und unmittelbar ins Herz dringenden Harmonien, gibt einem das Gefühl, Zuhause zu sein. Zuhause und gleichzeitig auf Reisen durch Schottland und Irland mit tanzbaren und sehnsuchtsvollen Stücken, wie sie für diese Gegenden typisch sind. Ein unverwechselbarer Sound mit Fidel und Gitarre, mit Hornpipe und viel Stimme. Das Duo hat eine große Bandbreite von uralten Traditionals bis zu neuen Songs im Gepäck und bringt ein Stück gälische und englische Kultur auf die Bühne, die einfach Freude macht. Ob im Pub oder auf Reisen am Straßenrand - Irish Folk lebt und atmet mit dem Publikum. Deshalb liegt es den Whaleturtles besonders am Herzen, ihre Musik zu den Menschen zu bringen und ihr seid herzlich eingeladen, zum Singen, Tanzen und Wohlfühlen!

Besetzung:

 

Gesa Daniel - Gitarre, Geige und Gesang
George Harris - Gitarre und Gesang


Mittwoch, 6. Mai 2020, 20.00 bis 22.00 Uhr

 

Konzert

Mone und Olivia Weuth - Dark Experimental Folk

Eintritt frei / Hutspende

 

Ein vielschichtiges Konzert mit zwei außergewöhnlichen und ausdrucksstarken Sängerinnen erwartet das Publikum am 06. Mai im Kulturcafé Komm du. Mone und Olivia Weuth bringen im Stil des Dark Experimental Folk ein weit gefächertes Spektrum an menschlichen Emotionen und Zuständen zum Ausdruck. Olivias Stimme reicht innerhalb einer Zeile von einem warmen, hohen Falsetto hin zu einem tiefen, vollen Schluchzen. Mone kann schreien wie ein Monster, bevor sie im selben Atemzug das Publikum mit ihrem “Eine-Million-Dollar Lächeln” in einen Bann zieht.

Die Songs handeln von verlorener Liebe, Machtkämpfen, Sex und Moral, also den emotionalen Grenzgängen des täglichen Lebens. Mit Stimme, Gitarre und Klavier fangen sie die damit verbundenen Stimmungen ein und wandeln sie in poetische, intensive und wunderschöne Musik um - alle Widersprüchlichkeiten überbrückend. Auf ihrer aktuellen Tour werden sie von Peter Hanson auf dem Saxophon begleitet. Er wird dabei über die Grenzen des gewohnten Saxophonklangs hinausgehen. Beide Musikerinnen spielen ein Solo Set, um dann eine feine Auswahl gemeinsamer Songs zu präsentieren.

Besetzung:

Mone (Merle Sibbel) - Gesang, Gitarre, Piano
Olivia Weuth - Gesang, Gitarre, Piano
Peter Hanson - Saxophon


Freitag, 8. Mai 2020, 20.00 bis 22.00 Uhr

 

Konzert

Sleepwalker‘s Station - Akustischer Indie Folk


Eintritt frei / Hutspende

 

 

Am 08. Mai gibt es im Kulturcafé Komm du verträumte und romantische Geschichten von Sleepwalker’s Station zu hören. Der Singer-Songwriter Daniel del Valle erzählt im Wechsel durch fünf verschiedene Sprachen von Reisen nach Irland, zum Indischen Ozean und Australien. Oft ist er mit seinem italo-deutsch-spanischen Ensemble in Europa unterwegs. Seit 1998 spielen 11 Musiker im Projekt Sleepwalker’s Station miteinander, das über kulturelle und nationale Grenzen hinausgewachsen ist.

Alle Mitglieder des Ensembles finden sich im akustischen Indie Folk zusammen. Mit Dylans Wurzeln, Nick Drakes Philosophie und den Träumen des Mr. Jones von “Counting Crows”. Traum und Realität treffen sich in ihren Songs. Sie handeln von Kapitän Franklin auf der Suche nach einer Passage durch das ewige Eis, von Don Quixote im Kampf gegen die Windmühlen und Coehlo‘s Alchemisten auf seiner Schatzsuche durch die Sahara. Sleepwalker‘s Station spielten schon auf Festivals in ganz Europa wie Glastonbury (UK), Open Flair (D) oder No Sin Musica und kommen nun zu uns nach Harburg!

Besetzung:

Daniel del Valle - Gesang, Gitarre, Loops


Mittwoch, 13. Mai 2020, 20.00 bis 22.00 Uhr

 

Jam-Session

 

Lexi’s Jam-Session - Join the moment!

Eintritt frei / Hutspende

 

 

Mit dieser Jam Session möchten wir einen Ort kreieren, in dem Freiraum für musikalische Begegnungen entsteht. Musik ist Kultur und Kultur sollte nicht ausschließen. Über die Jam kann und darf jede/r diese Idee verwirklichen und zwar in allen Stilrichtungen.

Alles darf, nichts muss: Von Gipsy, Jazz, Blues, Reggae, Soul, Funk bis hin zu Freestyle - fühlt euch frei zu experimentieren. Verbindet euch mit anderen Musiker*innen oder probiert euch an gänzlich Unbekanntem aus. Eine Grundausstattung an Instrumenten ist vorhanden (dr,p,eb,git,perc,trgl) Musik ist auch nonverbale Kommunikation, die andere Ebenen anschneidet und neue Möglichkeiten eröffnet. Leidenschaftliche Zuhörer*Innen und Tänzer*Innen sind uns dabei ebenso willkommen, denn die Session lebt von allen, die sich einbringen!

Besetzung:

Jeder Zuhörer / Zuschauer darf sich gerne der Jam Session anschließen!


Freitag, 15. Mai 2020, 20.00 bis 22.00 Uhr

 

Konzert

Les Maries - Deutsch-französische Road Chansons

Eintritt frei / Hutspende

 

 

Am 15. Mai kommt das deutsch-französische Duo “Les Maries” mit einem Koffer voller Geschichten, Gefühle und Instrumente ins Kulturcafé Komm du. Sie spielen deutsche und französische Songs, die sie überwiegend selbst geschrieben haben, eine eigenständige und lebhafte Mischung aus Chansons und Wüstenrock. Mit dunkler Stimme singt Marie-Laure Geschichten über Menschen, die einander verpassen oder den Vorteil von grauen Regentagen. Immer mit einem Augenzwinkern und mit Tiefgang. Musikalisch bewegen sie sich in einem eigenwilligen Bereich aus sphärischen Gitarren, einem wabernden Keyboard, einem Hauch Rock’n’Roll, Country und Weltmusik.

Bei ihren Konzerten ist die Bühne voll mit interessanten Instrumenten: Mit Keyboard, Akkordeon, Hawaii Gitarre, Snare Drum, Gitarre, Banjo, Bogengitarre, Verstärkern und Rasseln bringen sie ihr eigenes Orchester auf die Bühne. Damit unterscheiden sie sich von üblichen Duo Besetzungen – die Hörer können immer wieder in andere Klangwelten eintauchen! Die deutsch-französische Sängerin und Keyboarderin Marie-Laure Timmich spielte in Power Pop- und Rockbands und befasste sich mit unterschiedlichen Stilen, bis sie ihren eigenen Musikstil fand, der irgendwo zwischen Nico, Hildegard Knef und Françoise Hardy liegt.

Besetzung:

Marie-Laure Timmich - Gesang, Klavier, Keyboard, Glockenspiel, Akkordeon
Klaus Sieg - Gitarre, Hawaiigitarre, Banjo und Gesang


Samstag, 16. Mai 2020, 20.00 bis 22.00 Uhr

 

Konzert

Hamburger Gitarrenforum - Crossover Night

Eintritt frei / Hutspende

 

 

Am 16. Mai wird im Kulturcafé Komm du ein exklusives Gitarrenkonzert zu hören sein, denn wir haben in der “Crossover Night” des Hamburger Gitarrenforums drei ganz unterschiedliche Stile auf der Bühne! Das Hamburger Gitarrenforum präsentiert Thomas Duesmann (Fingerstyle), Egor Skryabin (Klassik), Felix Schell und Massoud Godemann (Jazz und Latin). Thomas Duesmann kombiniert in seinem Stil traditionelle und moderne Elemente der Stahlsaitengitarre. Ausgezeichnet  mit dem dritten Preis des Deutschen Rock und Pop Preises in der Kategorie “Bester Gitarrist” konnte er schon viele Zuhörer mit seinen stimmungsvollen, melodiösen Kompositionen berühren.

Egor Skryabin ist mehrfacher Erstplatzierter bei „Jugend musiziert“. Auf seiner Konzertgitarre werden Kompositionen von Carlo Domeniconi, Joaquin Rodrigo und Johann Sebastian Bach erklingen. Massoud Godemann und Felix Schell spielen im Duo. Jazz, Latin, Swing und ein Hauch von Bebop durchströmen den Raum. Zwei Gitarristen unterschiedlicher Couleur finden eine gemeinsame Sprache und formen Klänge zu intensiven Dialogen. Spontane Improvisation, teils wild, teils zärtlich – es ist Jazz! Das Hamburger Gitarrenforum fördert seit 2002 die Vernetzung der Hamburger Gitarrenszene und organisiert Highlight-Konzerte mit internationalen und lokalen Gitarren-Künstlern.

Besetzung:

Thomas Duesmann
Egor Skryabin
Felix Schell
Massoud Godemann


Mittwoch, 20. Mai 2020, 20.00 bis 22.00 Uhr

 

Konzert

Marie’s Wedding Duo - Scottish and Irish Folk

Eintritt frei / Hutspende

 

 

Marie’s Wedding spielen schottische und irische Folkmusik in der ganzen Bandbreite von melancholischen Balladen bis zu lebhaften Stücken mit Rhythmus und Seele. Getragen wird die Musik von der großen stimmlichen Spannweite von Joanna Scott Douglas, die mühelos von rauhen Tiefen in glasklare Höhen wechselt und damit alle Arten von Geschichten erzählen kann. Das Duo spielt seit 2012 auf Bühnen in ganz Deutschland, England und den Niederlanden, oft zusammen mit hochkarätigen Musikern wie Sandy Brechin, Gregor Borland und Julia Dignan.

Der besondere Charme des Duos besteht darin, wie sich die klare Stimme von Joanna Scott und der samtweiche Ton von Jan Jedding ergänzen und abwechselnd die Führung übernehmen. Jans Fingerstyle Gitarrenspiel ist geprägt vom amerikanischen und englischen Folk der 60er und 70er Jahre. Unterliegend geht der treibende Rhythmus von Johannas Bodhrán direkt in die Tanzbeine, wenn die Stücke lebhafter werden.

Besetzung:

Joanna Scott Douglas  - Gesang und Bodhrán
Jan Jedding – Gitarre und Gesang


Donnerstag, 21. Mai 2020, 20.00 bis 22.00 Uhr

 

Konzert

West My Friend - Indie Folk aus Kanada

Eintritt frei / Hutspende

 

 

Am 21. Mai wird die Indie Folk Band “West My Friend” im Kulturcafé Komm du auftreten und eine Interpretation von Folk Music spielen, die man nur selten zu hören bekommt: vielschichtig und komplex, barock und mysteriös mit den Klängen eines Symphonie Orchesters. Mit dem Konzept “Music everywhere” bringt die Band diesen anspruchsvollen, orchestralen Sound an die ungewöhnlichsten Orte, in Büchereien, in den Bowling Club, auf Segelboote oder in eine alte Straßenbahn auf einer Brücke - kein Platz ist ihnen zu klein oder zu schwierig!

In Zeiten der Digitalisierung und Vereinzelung wollen sie die Menschen mit ihrer Musik zusammenbringen. Das Komm du liegt auf der Route der Album Release Tour für ihr neues Werk “Constellation” und wir dürfen gespannt sein, denn die Band verknüpft die Gitarre, die Mandoline und das Akkordeon mit Orchester-Instrumenten zu einem neuen, überraschenden Sound. Verschachtelt und doch greifbar, melancholisch und optimistisch zugleich, getragen von der klaren, vielseitigen Stimme der Sängerin Alex Rempel. West My Friend sind, bei aller Eigenwilligkeit, tief verwurzelt in der Tradition der kanadischen Folk Music und bieten ein ebenso melodisches wie dynamisches Hörerlebnis.

Besetzung:

Eden Oliver - Gitarre und Gesang
Alex Rempel - Mandoline und Gesang
Jeff Poynter - Akkordeon und Gesang


Freitag, 22. Mai 2020, 20.00 und 22.00 Uhr

 

Konzert

Bahghi Yemane - Jazz, Reggae, Rhythm ‘n Blues

Eintritt frei / Hutspende



 

Am 22. Mai dürfen wir Bahghi Yemane im Kulturcafé Komm du begrüßen, die uns mit einem fabelhaften Zusammenspiel aus Jazz, Rhythm ‘n Blues, Reggae und einem umwerfenden Lächeln bezaubern wird. Die Sängerin aus Amsterdam spielt in unterschiedlichen Konstellationen mit den besten internationalen Musikern zusammen und hat jahrelang Erfahrungen in der Jazz Szene gesammelt. Stilistisch wechselt sie mühelos zwischen Songs, welche die Atmosphäre der 20er Jahre in die 2020er transportieren, amerikanischen Jazz-Standards und gefühlvollen R ‘n B Nummern, die das Herz fliegen lassen und die Seele berühren. Ihre Stimme nutzt sie wie ein Instrument, mit der sie von kristallklaren Tönen über sanfte, rauhe Nuancen streift, um Geschichten von Menschen, von Lebensfreude und Romantik zu erzählen. Unmöglich, sich diesem Sound zu entziehen.

Besetzung:

 

Bahghi Yemane, Gesang und Gitarre


Samstag, 23. Mai 2020, 20.00 bis 22.00 Uhr

 

Konzert-Lesung

Jens Fischer Rodrian

 

Konzert, Lesung, Spoken Word Performance

Eintritt frei / Hutspende

 

 

 

Am 23. Mai präsentiert Jens Fischer Rodrian im Kulturcafé Komm du eine Mischung aus Konzert, Lesung und Spoken Word Performance. Dabei arbeitet er sich spielerisch durch die verschiedensten Musikrichtungen und stellt, neben den Kompositionen seiner Soloalben, zum ersten Mal Texte aus seinem Gedichtband „Sich kurz fassen - ach“ vor. Und das Ganze nicht als Nummernprogramm, sondern ineinander verwoben durch eine stimmige Dramaturgie. Er gehört zu den umtriebigsten Gestalten im Hintergrund der deutschen Musiklandschaft: Als Gitarrist und Schlagzeuger bei Konstantin Wecker, musikalischer Leiter der Berliner Blue Man Group oder Produzent und Musiker bei Tim Neuhaus, Max Prosa und Katja Riemann. Anfangs hielt er das Schreiben von eigener Lyrik und Texten für eine vorübergehende Phase, doch dann entstand daraus das Projekt „Wahn und Sinn“. Ein Streifzug durch Erinnerungen und Gedanken, die Jens Fischer Rodrian über die Jahre beschäftigt haben. „Ich habe neben den Gitarren ein Mini-Keyboard, ein kleines Zirkus Schlagzeug mit ungewöhnlichem Zubehör (Fässer, Rohre), eine Kalimba und Looper im Gepäck, die ich an manchen Stellen einsetze, um spontan einen Soundtrack für die Texte zu basteln. Das wird jeden Abend etwas anders klingen.

Besetzung:

Jens Fischer Rodrian - Gesang, Amp, Kick Drum, Overhead


Mittwoch, 27. Mai 2020, 20.00 bis 22.00 Uhr

 

Konzert

Bö - Deutschsprachige Singer Songwriter

Eintritt frei / Hutspende

 

 

 

Am 27. Mai wirbeln die Singer-Songwriter der Band “Bö” mit einem frischen Windstoß die Bühne im Kullturcafé Komm du auf. Mit sehr direkten Worten aber im lyrischen Sinne schaffen sie Augenblicke und lassen sie wieder vergehen. Die Sängerin Regine Böge schreibt Gedichte, die den Widerspruch am Schopf packen, wie man es im Leben oft tun muss: Songs wie „Liebe, Kotze, Häuserwand” nehmen kein Blatt vor den Mund, werden aber munter und spielerisch mit der Gitarre und dem Cello vorgetragen. Die raue Stimme von Regine Böge kann wütend wirken oder nachdenklich stimmen, laute oder leise Töne anschlagen, radikal oder poetisch Situationen und Gefühle heraufbeschwören, die alle Menschen nachvollziehen können.

Besetzung:

Regine Böge – Gesang
Peter Voigt – Gitarren
Lucia Wojdak - Cello


Freitag, 29. Mai 2020, 20.00 bis 22.00 Uhr

 

Konzert

VILOU - Deutschsprachiger Jazz-Pop vom Feinsten

Eintritt frei / Hutspende

 

 

Am 29. Mai begrüßen wir Marie-Lou und Kristofer Vio auf der Komm du Bühne, wo sie als Duo VILOU mit deutschsprachigen Swing-Pop-Jazz-Chansons auftreten. Mit Lou´s facettenreicher Stimme und Vio´s virtuosem Spiel auf der elektronischen Geige vereinen sie in ihrem aktuellen Jazz-Pop Projekt “Déjà-vu” leichtfüßig die Gegensätze unterschiedlicher Musikstile. Sie entführen das Publikum einen Abend lang in ihr eigenes, vilounatisches Genre mit einem Sound, der an eine Verschmelzung von Hot Club de France, Zaz, Vaya con Dios, Annett Louisan und den Gipsy Kings erinnert. Tanzbar, beschwingt, fröhlich und manchmal rührend.

Besetzung:

Kristofer Vio - Geige und Gesang
Andreas Grünewald - Gitarre
Marie-Lou – Gesang


Samstag, 30. Mai 2020, 20.00 bis 22.00 Uhr

 

Konzert

Max Kraatz - Cajun-Crossover - Geige mal anders!

Eintritt frei / Hutspende

 

 

Am 30. Mai wird die Geige im Kulturcafé Komm du mal ganz anders zu hören sein - frisch und facettenreich von Aperitivo! Der Künstler Max Kraatz entlockt dem Instrument eine unglaubliche Vielfalt an Stilen - von Pop, Rock, Cajun und Irish Folk bis hin zu Filmmusik. Musik, die fast jeder kennt und die einfach Spaß macht. Er nennt seinen Stil “Cajun Crossover”, der nach Aussage der Fans irgendwo zwischen Lindsey Stirling und David Garrett anzusiedeln ist. Eine perfekt gespielte Geige und der gezielte Einsatz von optimal ergänzender Technik wie z.B. eine Loopstation oder Backingtracks ergeben einen perfekten Sound auf der Bühne.

Zum aktuellen Programm gehören viele bekannte, moderne Musikstücke aber auch Klassiker wie “Summer of 69”, “You're the inspiration” von Chicago oder “In the air tonight” von Phil Collins. Max Kraatz spielt seit seiner Kindheit Geige und hat diese Stile mit vielen Bands auf zahlreichen Bühnen Europas gespielt. Dabei wurde er stark vom Folk und von der Cajun-Musik aus Louisiana inspiriert. Diese musikalischen Einflüsse sind immer wieder hörbar und verleihen seiner Spielweise unverwechselbare, kräftige Akzente.

Besetzung:


Max Kraatz – Violine, Geige und Fiddle



Location

Buxtehuder Str. 13

21073 Hamburg-Harburg

Tel.: 040/57228952

Öffnungszeiten

Mo. Di.  7:30 Uhr - 17:00Uhr

Mi-Fr     7:30 Uhr - Open End

Sa. 9:00 Uhr - Open End

Sonntag Ruhetag