Veranstaltungen


Live MusiK


 

Mittwoch, 12. August 2020, 20.00 bis 22.00 Uhr

 

 

Konzert

 

 

VILOU | Deutschsprachiger Jazz-Pop vom Feinsten

 

 

Eintritt frei / Hutspende

 

 

 

Am 12. August begrüßen wir Marie-Lou und Kristofer Vio auf der Komm du Bühne, wo sie als Duo VILOU mit deutschsprachigen Swing-Pop-Jazz-Chansons auftreten. Mit Lou´s facettenreicher Stimme und Vio´s virtuosem Spiel auf der elektronischen Geige vereinen sie in ihrem aktuellen Jazz-Pop Projekt “Déjà-vu” leichtfüßig die Gegensätze unterschiedlicher Musikstile. Sie entführen das Publikum einen  Abend lang in ihr eigenes, vilounatisches Genre mit einem Sound, der an eine Verschmelzung von Hot Club de France, Zaz, Vaya con Dios, Annett Louisan und den Gipsy Kings erinnert. Tanzbar, beschwingt, fröhlich und manchmal rührend.


Besetzung:
Kristofer Vio - Geige und Gesang
Andreas Grünewald - Gitarre
Marie-Lou – Gesang

 

 


Donnerstag, 13. August 2020, 20.00 bis 22.00 Uhr

 

 

Konzert

 

 

Sleepwalker‘s Station

 

 

Akustischer Indie Folk

 

Eintritt frei / Hutspende

 

Am 13. August gibt es im Kulturcafé Komm du verträumte und romantische Geschichten von Sleepwalker’s station zu hören. Der Singer-Songwriter Daniel del Valle erzählt im Wechsel durch fünf verschiedene Sprachen von Reisen nach Irland, zum Indischen Ozean und Australien. Oft ist er mit seinem italo-deutsch-spanischen Ensemble in Europa unterwegs. Seit 1998 spielen 11 Musiker in dem Projekt Sleepwalker’s Station miteinander, das über kulturelle und nationale Grenzen hinausgewachsen ist.

Alle Mitglieder des Ensembles finden sich im akustischen Indie Folk zusammen. Mit Dylans Wurzeln, Nick Drakes Philosophie und den Träumen des Mr. Jones von “Counting Crows”. Traum und Realität treffen sich in ihren Songs. Sie handeln von Kapitän Franklin auf der Suche nach einer Passage durch das ewige Eis, von Don Quixote im Kampf gegen die Windmühlen und Coehlo‘s Alchemisten auf seiner Schatzsuche durch die Sahara. Sleepwalker‘s Station spielten schon auf Festivals in ganz Europa wie Glastonbury (UK), Open Flair (D) oder No Sin Musica und kommen nun zu uns nach Harburg!

Besetzung:

 

Daniel del Valle - Gesang, Gitarre, Loops


Freitag, 14. August 2020, 20.00 bis 22.00 Uhr

 

 

Konzert

 

Les Maries

 

Deutsch-französische Road Chansons

 

Eintritt frei / Hutspende

Am 14. August kommt das deutsch-französische Duo “Les Maries” mit einem Koffer voller Geschichten, Gefühle und Instrumente ins Kulturcafé Komm du. Sie spielen deutsche und französische Songs, die sie überwiegend selbst geschrieben haben, eine eigenständige und lebhafte Mischung aus Chansons und Wüstenrock. Mit dunkler Stimme singt Marie-Laure Geschichten über Menschen, die einander verpassen oder den Vorteil von grauen Regentagen. Immer mit einem Augenzwinkern und mit Tiefgang. Musikalisch bewegen sie sich in einem eigenwilligen Bereich aus sphärischen Gitarren, einem wabernden Keyboard, einem Hauch Rock’n’Roll, Country und
Weltmusik.

Bei ihren Konzerten ist die Bühne voll mit interessanten Instrumenten: Mit Keyboard, Akkordeon, Hawaii Gitarre, Snare Drum, Gitarre, Banjo, Bogengitarre, Verstärkern und Rasseln bringen sie ihr eigenes Orchester auf die Bühne. Damit unterscheiden sie sich von üblichen Duo Besetzungen - die Hörer können immer wieder in andere Klangwelten eintauchen! Die deutsch-französische Sängerin und Keyboarderin Marie-Laure Timmich spielte in Power Pop- und Rockbands und befasste sich mit unterschiedlichen Stilen, bis sie ihren eigenen Musikstil fand, der irgendwo zwischen Nico, Hildegard Knef und Françoise Hardy liegt.

Besetzung:

 

Marie-Laure Timmich - Gesang, Klavier, Keyboard, Glockenspiel, Akkordeon
Klaus Sieg - Gitarre, Hawaiigitarre, Banjo und Gesang


Donnerstag, 20. August 2020, 20.00 bis 22.00 Uhr

 

 

Konzert

 

TIDEMORE

 

Indie-Acoustic aus Berlin

 

Eintritt frei / Hutspende

Am 20. August werden im Komm du sanfte Gitarrenklänge angeschlagen, mit denen das Duo TIDEMORE aus Berlin die Zuhörer sachte einfängt und auf den Pfad der großen Gefühle mitnimmt. Die perfekt aufeinander abgestimmten Brüder Matthias und Andreas Pietsch bringen mit ihrem eigenwilligen akustischen Sound ihre zauberhaften Songs zum Strahlen. Es sind die grandiosen Melodien, die dahinfließen wie Wasser, deren Schönheit sofort verfängt. Mal ist es die Stimme, mal eine Gitarrenlinie. Musik für Träumer, für Liebende und für Aussteiger die dem Alltag entfliehen wollen. TIDEMORE kommen mit ihrem neuen Album “apart” zu uns, das mit akustischen Perlen und großen Hymnen die Widersprüchlichkeiten des Lebens aufnimmt und in poetischen Songs verarbeitet.

Besetzung:

 

Andreas Pietsch - Gitarre und Gesang
Matthias Pietsch - Gitarre, Gesang und Piano


Freitag, 21. August 2020, 20.00 bis 22.00 Uhr

 

Konzert

Adriano Trindade

 

Brasilianischer Jazz

 

Eintritt frei / Hutspende

Am 21. August dürfen wir Adriano Trindade auf der Bühne des Komm du begrüßen, der uns mit seinen unwiderstehlichen Rhythmen aus Jazz und Samba Rock verzaubern wird. Mit einem leichtgängigen und komplexen Sound, der unmittelbar auf Herz und Füße wirkt, ist der Musiker aus Brasilien schon durch 54 Länder gereist und hat auf vielen bekannten Festivals wie dem Glasgow Festival, Prague Jazz Festival und Royal Albert Hall Festival gespielt. Er gilt als Vorreiter des Samba Rock, den er an jenen Orten wo er gelebt hatte schon spielte, noch bevor er in London und Paris bekannt wurde. Sein neues Album „BALANÇANDO O JAZZ” ist weltweit auf 54 digitalen Plattformen zu hören aber lateinamerikanische Musik entfaltet natürlich den größten Zauber, wenn sie live gehört und getanzt wird. Wir freuen uns, dass der Weltenbummler auf seiner Tour durch Europa einen Zwischenstopp im Komm du einlegt, denn die Gelegenheit, den charismatischen Künstler in Hamburg zu hören, ergibt sich nicht alle Tage.

Besetzung:                

 

Adriano Trindade - Gitarre und Gesang


Mittwoch, 26. August 2020, 20.00 bis 22.00 Uhr

 

 

Jam-Session

Lexi’s Jam-Session

 

 

Join the moment!

 

Eintritt frei / Hutspende

Am 26. August steht das Kulturcafé Komm du wieder allen Musiker*innen, Sänger*innen und performativ Interessierten als Treffpunkt und Spielort offen. Mit Lexi’s Jam Session möchten wir einen Ort kreieren, in dem Freiraum für musikalische Begegnungen entsteht. Musik ist Kultur und Kultur sollte nicht ausschließen. Über die Jam kann und darf jede/r diese Idee verwirklichen und zwar in allen Stilrichtungen. Alles darf, nichts muss: Von Gipsy, Jazz, Blues, Reggae, Soul, Funk bis hin zu Freestyle - fühlt euch frei zu experimentieren. Verbindet euch mit anderen Musiker*innen oder probiert euch an gänzlich Unbekanntem aus.

Eine Grundausstattung an Instrumenten ist vorhanden (dr,p,eb,git,perc,trgl). Musik ist auch nonverbale Kommunikation, die andere Ebenen anschneidet und neue Möglichkeiten eröffnet. Leidenschaftliche Zuhörer*Innen und Tänzer*Innen sind uns dabei ebenso willkommen, denn die Session lebt von allen, die sich einbringen!

Besetzung:

 

Jeder Zuhörer / Zuschauer darf sich gerne der Jam Session anschließen!


Donnerstag, 27. August 2020, 20.00 bis 22.00 Uhr

 

Konzert

 

Joseh

 

 

Alternative Urban Folk

 

Eintritt frei / Hutspende

Am 27. August findet sich auf der Bühne des Komm du eine Band mit einem außergewöhnlichen Konzept ein: Joseh Hanopol nimmt die Klänge philippinischer Musik als Ausgangspunkt, um mit vier anderen Musikern durch ein weitläufiges Feld von kulturellen Schnittmengen zu reisen. Harfenklänge tanzen leichtfüßig über eine solide Basis aus Gitarre, Drum und Bass, während diese Ebene der Harmonie immer wieder von der Maultrommel, der Laute, Percussions oder Psalter durchbrochen wird. Die Musik als solche und das neue Album “Entropy” ist eine in Klängen und Stimmen gestellte Frage nach der eigenen Identität und Geschichte, die immer wieder Grenzen überschreitet und Hörgewohnheiten herausfordert. Im fluiden Ergebnis ergibt sich so etwas wie eine Mischung aus Alt-J, Florence and The Machine und The Grateful Dead. Auch im Indie-Folk Genre ist eine solche Diversität an Instrumenten und Stilen nicht alltäglich und bringt live auf der Bühne von sich aus eine faszinierende Atmosphäre hervor.

Besetzung:

 

Joseh Hanopol - Gitarre, Gesang
Ulrike Freistedt - Harfe, psalter, Maultrommel
Noschka Shirazi - Laute, frame drum, E-Gitarre
Lia Bilinski - Gesang, percussions
Till Siefjediers - Bass


Freitag, 28. August 2020, 20.00 und 22.00 Uhr

 

Konzert

 

Curtain Call Duo

 

 

Eintritt frei / Hutspende


Mittwoch, 02.09.2020, 20.00 bis 22.00 Uhr

 

Konzert


Fintan McHugh

 

New Irish Folk Talent

Eintritt frei / Hutspende

 

Am 02. September starten wir im Kulturcafé Komm du mit dem irischen Sänger und Songwriter Fintan McHugh in den Spätsommer! Fintan McHugh bringt die Tradition der irischen Musik mit nachdenklichen, poetischen Songs über die Herausforderungen des Lebens in modernen Zeiten zusammen. Mit dem musikalischen Erbe seiner Heimat im Gepäck reiste er durch Europa, wo er seine eigenen Themen als Songwriter fand, die von der Sinnsuche des Lebens im Licht der Vergänglichkeit bis zur romantischen Liebe und den täglichen Kämpfen des Menschseins reichen. Im Geiste des reisenden Troubadours begleitet er sich selbst auf Gitarre und Mundharmonika, was ihm als talentierten Multi-Instrumentalisten leichtfüßig gelingt.

Mit seinem neuen Album “Stardust and Bone” bewegt er sich konsequent auf einem akustischen Pfad und in intimer Nähe zu den Ohren des Zuhörers. Seine Geschichten liegen im Spannungsfeld zwischen der kosmischen Höhe der Sterne und dem Schicksal des erdgebundenen Körpers, die gleichermaßen zu Staub zerfallen und nichts als eine zarte Spur hinterlassen. Dazwischen spielt sich das Leben ab und hier fügen sich die Tradition irischer Folk Songs und die modernen Interpretationen von Fintan McHugh zusammen, denn dieses Leben ist ihr gemeinsames Thema. Schon immer. Von Kritikern wird der junge Musiker als neues Talent der irischen Folk Music gefeiert.

Besetzung:


Fintan McHugh – Gesang, Gitarre, Irish Bouzouki and Harmonica


Freitag, 04.09.2020, 20.00 bis 22.00 Uhr

 

 

Konzert

 

Danke für die Blumen

 

Rockpoeten

 

Eintritt frei / Hutspende

 

Am 04. September haben wir das Rockpoeten Trio “Danke für die Blumen” im Haus, die uns mit handgemachter, virtuoser Rockmusik, mit deutschsprachigen Texten und energiegeladenen Instrumentalstücken zum Tanzen und Zuhören bringen. Die drei Musiker aus Hamburg lassen sich nicht auf einen Stil festlegen und spielen mit unterschiedlichen Genres - die Bandbreite reicht vom packenden Rock der 70er Jahre bis zu Akustik, Jazz- und Blues Elementen und Reggae. Mit anderen Worten: Spaß, Drive und Stimmungswechsel sind bei diesem Konzert auf jeden Fall drin! Im Mittelpunkt stehen die deutschen Texte. Mal mit scharfsinnigen Beobachtungen, mal mit Humor und manchmal mit ein etwas Melancholie kreuzen sie sie durch das Spektrum der menschlichen Gefühlslagen. Ob laut oder leise, lustig oder lyrisch - bei “Danke für die Blumen finden sich poetische Gesangseinlagen direkt neben ausgedehnten Gitarrensoli und eingängigen Rhythmen mit Ohrwurm-Potenzial!

Besetzung:


Jakob Perko – Gesang, Gitarre
Mario Neundorf – Bass
Tammo Ballantyne – Schlagzeug


Samstag, 05.09.2020, 20.00 bis 22.00 Uhr

 

 

Konzert

 

HANNO

 

“piano-bass-drum LIGHTS” - Akustischer Jazz

 

Eintritt frei / Hutspende

 

 

Feel this accoustic music

Am 05. September wird die Bühne im Kulturcafé Komm du vom Trio mit dem Namen HANNO, welches Jazz und Licht vereint, verzaubert. Das Trio aus Piano, Kontrabass und Schlagzeug verkörpert den Aufbruch in eine neue Zeit. Die Musik ist vielfältig und intensiv, ruhig und unruhig, kraftvoll und gefühlvoll zugleich. Strukturierte Parts wechseln mit freien Teilen und machen Gegensätze hörbar.


Die Band zeigt mit ihrer eigenen Spielweise Charakter, bietet Vielfalt und bringt einen unverkennbaren Veränderungswillen auf die Bühne. Im außergewöhnlichen Zusammenspiel und der lebhaften Interaktion zwischen den drei Musikern entstehen besondere Konzerterlebnisse.

Besetzung:


Hannes Nordmann - Piano
Cornelius Ulrich – Drums
Peter Scharonow – Kontrabass


Mittwoch, 09.09.2020, 20.00 bis 22.00 Uhr

 

 

Konzert

Bea Box

 

 

Perkussive Power und hypnotische Klangwelten

 

Eintritt frei / Hutspende


Während sie sich in ihrem Heimatland Kanada längst mit ihrer außergewöhnlichen Harmonie aus elektronischen Elementen, ihrer bezaubernden Stimme und traditioneller Perkussion einen Namen gemacht hat, ist Bea Box nun bereit für deutsche Bühnen und wird am Viele Musiker beanspruchen für sich von Kunst und Kulturen aus aller Welt inspiriert zu sein, doch die Einflüsse und Talente der kanadischen Künstlerin Joannie Labelle sind wahrlich so vielfältig wie beeindruckend.

Ihre Beherrschung verschiedener Perkussions, gepaart mit ihrer einzigartige Stimme und ein beeindruckender Umgang mit Elektronik machen ihre Liebe zu Musik von Bjork spürbar. Labelle, die vier Sprachen fließend spricht, gelingt es scheinbar auch musikalisch mühelos Ihre Einflüsse harmonisch zu einem einzigartigen Projekt zu verbinden. Da sie es schafft durch ihre charmante Mischung von perkussiver Power und sanften
hypnotischen elektro- Klangwelten das Publikum in ihren Bann zu ziehen, dürfen sich nun die Gäste des Komm du auf einen faszinierenden Abend am Mittwoch, den 09. September 2020 freuen!

Besetzung:


Bea Box – Perkussion und Elektronik


Donnerstag, 10.09.2020, 20.00 bis 22.00 Uhr

 

Konzert

Whaleturtles

 

Irish Folk - Duo

 

Eintritt frei / Hutspende

 

Am 10. September hören wir klassischen Irish Folk in Hochform von den Whaleturtles im Kulturcafé Komm du, im ganzen leuchtenden Spektrum von tanzbar bis sehnsuchtsvoll. Es ist der irischen Musik zu eigen, dass man sich sofort und an jedem Ort, wo sie gespielt wird, Zuhause fühlt. In diesem Sinne spielen die Whaleturtles für uns die ursprünglichen Melodien und Harmonien aus dem gälischen und englischen Kulturerbe, das immer dort lebendig wird, wo die traditionellen jigs und reels, die airs und hornpipes erklingen. Von melancholisch bis heiter wie das irische Wetter reicht das Spektrum des Duos, das im Gepäck neu arrangierte Traditionals und selbstgeschriebene Instrumentals mitbringt für einen Abend mit schönster Livemusik!

Besetzung:


Gesa Daniel - Gitarre, Geige und Gesang
George Harris - Gitarre und Gesang


Freitag, 11.09.2020, 20.00 bis 22.00 Uhr

 

 

Konzert

 

MS Friedrich

 

 

Eine Stimme, zwei Gitarren und den Rhythmus im Herzen

 

Eintritt frei / Hutspende

 

Am 11. September entführt die MS Friedrich das Publikum im Kulturcafé Komm du auf eine Reise im träumerischen Wechsel zwischen rauen und sanften Wellen aus akustischer Musik mit einer Prise Sehnsucht. Eine Stimme, zwei Gitarren und den Rhythmus ihrer Herzen bringen die Musiker mit auf die Bühne. Ihr Heimathafen liegt im Tor zur Welt, wo Bille und Alster in die Elbe fließen, in der Hansestadt Hamburg. Im Fokus des Musikprojektes steht das Spielen ausgewählter Songs der Popmusikgeschichte. Mit ihren eigenen Interpretationen der Stücke möchten die Hamburger ihre Zuhörer vor allem zum Träumen einladen.
Wenn die drei Kapitäne Müller, Schulz und Friedrich die musikalischen Leinen los machen, bedienen sie sich einer nostalgisch bis romantisch anmutenden Auswahl von Songs, um ihre eigenen Geschichten von Fernweh, Liebe und Hoffnung zu erzählen. Zum Repertoire gehören beispielsweise Song-Interpretationen von Künstlern wie Coldplay, Rio Reiser, Tom Petty, Paolo Nutini oder den Red Hot Chilli Peppers.

Besetzung:

                
Michi Müller - Gesang
Basti Schulz - Gitarre
Chris Friedrich – Gitarre


Mittwoch, 16.09.2020, 20.00 bis 22.00 Uhr

 

 

Konzert

 

Marie’s Wedding Duo

 

Scottish and Irish Folk

 

Eintritt frei / Hutspende

 

Marie’s Wedding spielen schottische und irische Folkmusik in der ganzen Bandbreite von melancholischen Balladen bis zu lebhaften Stücken mit Rhythmus und Seele. Getragen wird die Musik von der großen stimmlichen Spannweite von Joanna Scott Douglas, die mühelos von rauhen Tiefen in glasklare Höhen wechselt und damit alle Arten von Geschichten erzählen kann. Das Duo spielt seit 2012 auf Bühnen in ganz Deutschland, England und den Niederlanden, oft zusammen mit hochkarätigen Musikern wie Sandy Brechin, Gregor Borland und Julia Dignan. Der besondere Charme des Duos besteht darin, wie sich die klare Stimme von Joanna Scott und der samtweiche Ton von Jan Jedding ergänzen und abwechselnd die Führung übernehmen. Jans Fingerstyle Gitarrenspiel ist geprägt vom amerikanischen und englischen Folk der 60er und 70er Jahre. Unterliegend geht der treibende Rhythmus von Johannas Bodhrán direkt in die Tanzbeine, wenn die Stücke lebhafter werden.

Besetzung:


Joanna Scott Douglas  - Gesang und Bodhrán
Jan Jedding – Gitarre und Gesang


Freitag, 18.09.2020, 20.00 und 22.00 Uhr

 

Konzert

 

Alexa Rodrian

 

 

One Hour To Midnight - Album Release Tour 2020

 

 

Eintritt frei / Hutspende

 

Am 18. September dürfen wir im Komm du der Sängerin und Geschichtenerzählerin Alexa Rodrian lauschen, deren Kinderschule der Jazz ist und die mit ihrer unverwechselbaren Stimme vom Leben erzählt - dem eigenen und dem der anderen. Die zweisprachige Songwriterin und Sängerin lebt nun, nach jahrelangem New York Aufenthalt, in Berlin. So kommen wir in den Genuss ihrer Songs und ihres neuen Albums. Im Juni diesen Jahres erschien ihr 5. Soloalbum “One Hour To Midnight”. In dreizehn Songwriter-Jazz-Stücken - meist Eigenkompositionen - setzt sie ein Zeichen für mehr Empathie und Miteinander, gegen Ausgrenzung und Hass. Eine Platte aus einer starken femininen Position, die Männer ausdrücklich willkommen heißt. Mit ihren kongenialen Musikern bewegt sie sich in ihren Stücken spielerisch zwischen verschiedenen Stilen und Stimmungen hin und her. Singend, sprechend und immer wieder auch spontan improvisierend nimmt sie ihr Publikum mit auf die Reise. Ein wahrer Genuss für Auge und Ohr.

Besetzung:


Alexa Rodrian - Gesang
Jens Fischer Rodrian – Gitarre


Samstag, 19.09.2020, 20.00 bis 22.00 Uhr

 

 

Konzert

 

Luett un Lütt

 

 

Gitarre und Rhythmus von Blues bis Jazz

 

Eintritt frei / Hutspende


Am 19. September wird das Publikum im Komm du einen virtuosen Abend mit Gitarre und Rhythmus von Blues bis Jazz erleben, wenn Luett un Lütt auf unserer offenen Bühne auftreten. Hamburgs akustischer Knallbonbon überrascht seit 2009 mit spontanen Auftritten, die sich alle immer irgendwie voneinander unterscheiden. Unterwegs mit zwei Gitarren, haben die Musiker Songs aus den verschiedensten Genres im Gepäck. Beide treiben schon seit Jahrzehnten in Hamburgs Musikszene ihr Unwesen in verschiedenen Blues-, Jazz-, Rock-, Pop- und Punk Bands. Der besondere Charme dieses Duos liegt darin, daß sie neben ihrer bestechenden Virtuosität und Vielseitigkeit immer lustig sind und sich selbst nie zu ernst nehmen.

Besetzung:


Olle Wolski - Gesang, Gitarre und Drums
Andreas Ness - Gitarre
Martin Friedenstab - Gitarre


Mittwoch, 23.09.2020, 20.00 bis 22.00 Uhr

 

 

Konzert

 

Birkett Hall

 

Blues, Rock, Folk, Jazz

 

Eintritt frei / Hutspende

 

Am 23. September wird das Duo BirkettHall das Kulturcafé Komm du mit einer intensiven Energie und Stimmung aufladen, die ihre Wurzeln im Blues, Rock, Jazz, Folk und World Beat hat. Die oft verwandte Bezeichnung “glaubwürdig” trifft in diesem Fall zu, denn so wirkt die Stimme der Sängerin Ea Birkett. Unmittelbar, emotionsgeladen und erfüllt mit Lebenserfahrung. Als Zuhörer spürt man sofort, dass sie jedes Wort, das sie singt, genauso meint. Der Film in ihrem Kopf überträgt sich in Emotion und Stimme. Mit ihrer Körpersprache, die eine Kreuzung zwischen unbewusster Gebärdensprache und einer Art Kampfkunst darstellt, begeistert sie ihr Publikum.

Die Live-Auftritte von Ted Hall sind kraftvoll und dynamisch, manchmal wild und manchmal sanft. Er spielt viele Instrumente: Gitarre, Slide-Gitarre, Bass, Piano, Harmonika, Saxophon, Schlagzeug, Percussion und Synthesizer. Und genauso vielseitig ist er auch in seiner musikalischen Ausrichtung. Aus dem Rock und Blues kommend, hat er sich auch anderen Genres wie Country und Folk zugewandt. Seine musikalische Philosophie hat großen Einfluss auf die Auftritte des Duos und lassen deren Darbietungen zu einer leidenschaftlichen, nachdenklichen und kraftvollen Performance werden.

Besetzung:


Ea Birkett - Gesang, Gitarre und Mundharmonika
Ted Hall - Gitarre, Slide-Gitarre, Bass, Piano, Harmonika, Saxophone, Percussion und Synthesizer


Freitag, 25.09.2020, 20.00 und 22.00 Uhr

 

 

Konzert

 

QWAIN

 

Saxophon-Quintett präsentiert Pop, Swing und Jazz

 

Eintritt frei / Hutspende


Am 25. September bringt das Saxophon Quintett QWAIN eine vielseitige Mischung aus Pop, Swing, Jazz, Klassik und Filmmusik auf die Bühne des Komm du! Aus der Idee, neben dem großen Orchester, auch in einer eigenen Formation zu spielen, ist ein Ensemble mit viel kreativem Freiraum entstanden. Neben einem reichhaltigen Repertoire aus den Bereichen Pop, Swing, Jazz und Klassik kommen immer mehr selbst arrangierte Stücke aus der Feder der Ensemble-Leiterin dazu. Dafür greifen die Musiker gerne Ideen und Anregungen aus dem Publikum auf.

Neben ihren verschiedenen Saxophonen verwenden die fünf Multi-Instrumentalisten auch andere Instrumente für spezielle Effekte und Abwechslung. Das Publikum darf sich auf einen Abend freuen, der sich durch eine besondere Harmonie zwischen den Musikern auszeichnet und dabei mit musikalischen Farbklecksen in immer neuen Arrangements unterhält.

Besetzung:


Inka Kruse - Sopran- und Altsaxophon
Miriam Thoss - Baritonsaxophon
Birgit Bordthäuser - Tenorsaxophon
Thomas Hansen - Tenorsaxophon
Andreas Loser - Altsaxophon


Samstag, 26.09.2020, 20.00 bis 22.00 Uhr

 

 

Konzert

 

Kammerflimmerei

 

Independent Minimal Jazz

 

Eintritt frei / Hutspende


Am 26. September freuen wir uns im Kulturcafé Komm du auf eine ungewöhnliches, feinschichtiges Musikerlebnis, wenn das Duo Kammerflimmerei die Klänge von sphärischem Saxophon und Piano miteinander verwebt. Die beiden Musiker fanden einander 2016 und entwickelten eine neue Form von Zusammenspiel mit Elementen aus Jazz, Klassik, Funk, Film Musik und Folk. Beide verbindet die Idee des Aufbruchs und die Weigerung, sich auf bestimmte Genres festzulegen. Anstelle dessen tritt das dichte Flimmern der Töne von Klavier und Saxophon mit spannenden Melodien, teils brüchigen Phrasen und sich auflösenden Strukturen. Für den Zuhörer jedoch klingt all dies in einer Weise harmonisch und schön, die das Ohr auf eine sanfte Art gefangen nimmt und den Kopf zum Träumen verführt - voller Bilder und Töne denen man immer weiter folgen möchte...

Besetzung:


Lothar Hotz - Piano
Sarah Schüddekopf - Saxophon


Mittwoch, 30.09.2020, 20.00 bis 22.00 Uhr

 

 

Jam-Session

 

Lexi’s Jam Session

 

Join the moment!

 

Eintritt frei / Hutspende

 

Mit dieser Jam Session möchten wir einen Ort kreieren, in dem Freiraum für musikalische Begegnungen entsteht. Musik ist Kultur und Kultur sollte nicht ausschließen. Über die Jam kann und darf jede/r diese Idee verwirklichen und zwar in allen Stilrichtungen.

Alles darf, nichts muss: Von Gipsy, Jazz, Blues, Reggae, Soul, Funk bis hin zu Freestyle - fühlt euch frei zu experimentieren. Verbindet euch mit anderen Musiker*innen oder probiert euch an gänzlich Unbekanntem aus. Eine Grundausstattung an Instrumenten ist vorhanden (dr,p,eb,git,perc,trgl) Musik ist auch nonverbale Kommunikation, die andere Ebenen anschneidet und neue Möglichkeiten eröffnet. Leidenschaftliche Zuhörer*Innen und Tänzer*Innen sind uns dabei ebenso willkommen, denn die Session lebt von allen, die sich einbringen!

Besetzung:


Jeder Zuhörer / Zuschauer darf sich gerne der Jam Session anschließen!



Location

Buxtehuder Str. 13

21073 Hamburg-Harburg

Tel.: 040/57228952

Öffnungszeiten

Zur Zeit, bis wieder Veranstaltungen gestattet sind:

Mo. Di.  8:30 Uhr - 16:00Uhr

Mi-Fr     8:30 Uhr - 16:00 Uhr

Sa. 9:00 Uhr - 13: Uhr

Sonntag Ruhetag