Lesungen / DIskussionEN / Vorträge


Donnerstag, 28. März 2019, 20.00 bis 22.00 Uhr:
   Autorenlesung im Rahmen der SuedLese Literaturtage 2019
   Susanne Bienwald: "Ich, Mina aus der Gärtnerstraße. Ansichten eines klugen Hundes"

 

"Ich halte mich nur an Regeln, die ich gut finde." - Mina, eine selbstbewusste Mischlingshündin, hat ihre eigene Sicht auf die Welt. In diesem Buch spürt sie den Fragen nach, die sie umtreiben: Wo gibt es den besten Döner? Was ist dran an der Relativitätstheorie? Warum leiden Menschen unter Rassenwahn? Wozu gibt es Killer-Enten? Und wann begreift ihre Begleiterin Susanne endlich, dass Hunde Langschläfer sind? Die Autorin Susanne Bienwald wirft durch die Augen ihres Hundes einen Blick auf menschliche Unzulänglichkeiten. Ein heiteres und zugleich nachdenkliches Buch, nicht nur für Hundefreunde.
Susanne Bienwald stammt aus Eutin in Ostholstein. Sie studierte Philosophie, Germanistik, Romanistik und Soziologie in Konstanz, Berlin und Hamburg. Nach Auslandsaufenthalten in der Türkei, in Griechenland und Spanien lebt und arbeitet sie seit 2001 als freie Autorin und Lektorin in Hamburg und ist Mitglied im writers' room, für den sie langjährig ehrenamtlich im Vorstand tätig war.

Die Lesung findet im Rahmen der Literaturtage SuedLese 2019 statt.

Besetzung:
Susanne Bienwald (Autorin)


Samstag, 30. März 2019, 15.00 bis 17.00 Uhr:
   Autorenlesung im Rahmen der SuedLese Literaturtage 2019
   Christoph Rommel: "Es könnte alles noch viel schlimmer sein!" (Geschichten und Gedichte)

 

In den Geschichten und Gedichten von Christoph Rommel geht es um die beiden großen Menschheitsfragen: "Sind denn alle irre?" und: "Bin nur ich normal?" Täglich, stündlich - ja eigentlich andauernd werden von uns Entscheidungen erwartet, die wir schnell und richtig zu treffen haben. Zwangsläufig muss es dabei zu Fehlern und Irrtümern kommen, selten wird etwas richtig gemacht. Der Autor sieht es als seine Aufgabe an, den Katastrophen und Ungereimtheiten des Alltags literarisch  nachzuspüren. Wenn er dabei auch etwas Komisches entdecken kann, teilt er dies mit. Wenn nicht, dann nicht.
Zu Gehör kommen Groteskes, Gemeines und Gewöhnliches aus Gegenwart und Geschichte. Belehrungen werden nicht erteilt, richtungsweisende Antworten nicht gegeben.

Die Lesung findet im Rahmen der Literaturtage SuedLese 2019 statt.

Besetzung:
Christoph Rommel (Autor, Lyriker und Musiker)

Location

Buxtehuder Str. 13

21073 Hamburg-Harburg

Tel.: 040/57228952

Öffnungszeiten

Mo-Mi    7:30 Uhr - 17:00Uhr

Do-Fr     7:30 Uhr - Open End

Sa. 9:00 Uhr - Open End

Sonntag Ruhetag